AA

Junker und feine Schmankerl beim dritten Steirer Abend

Mäder. „Heurigen-Flair“ und feine Schmankerl konnten beim dritten „Steirer Abend“ im J.J. Ender-Saal genossen werden. Auf Einladung der Gemeinde Mäder war „Don Leo“ Ulrich aus St. Anna/Aigen zu Gast, mit im Gepäck hatte er den diesjährigen Junker aus der Steiermark, ein besonders fruchtiger, frischer und sehr leichter Jungwein. Veronika Böckle und ihr Team servierten dazu Steirische Schmankerl, wie Verhackerts, Kürbissuppe, Brettljause oder Salatkreationen mit Kernöl. Bilderserie

Nicht nur in Vorarlberg wohnende Steirer nutzten nun diese Gelegenheit, das unverwechselbare Flair des Buschenschanks zu genießen, sondern auch viele Einheimische. Musikalisch boten „Alwin & Urs“ die Möglichkeit, das Tanzbein zu schwingen und spielten gemäß dem Motto des Abends auch am Tisch auf. Ursprünglich entstand der Kontakt zum Steirischen Winzer über den Mäderer Anton Czelecz, der aus St. Anna stammt. Sowohl der Kirchenchor, als auch die ÖVP-Fraktion pflegten bereits im Rahmen von Ausflügen den Kontakt in die Steiermark, wo die Idee für einen Buschenschank in Mäder geboren wurde.

Brigitte Hellrigl

Alte Schulstr.7, 6841 Mäder, Austria
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Mäder
  • Junker und feine Schmankerl beim dritten Steirer Abend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen