AA

Junge Ski-Asse auf Erfolgskurs

Rennläufer Lukas Feurstein mit Trainer Patrick Feurstein
Rennläufer Lukas Feurstein mit Trainer Patrick Feurstein ©Feurstein
Derzeit kann sich der Skiverein Mellau gleich über mehrere Nachwuchstalente freuen.
Mellauer Ski-Asse

 

Mellau. Neben guter Zusammenarbeit mit dem Skiclub Bregenzerwald und den Voralberger Skiverband braucht es Familien die voll und ganz hinter ihren Kindern stehen. Es braucht viel Enthusiasmus sich als Eltern darauf einzulassen Kinder vom anfänglichen Skisport bis in den Spitzensport zu begleiten. Auch ist allen bewusst, dass es nur wenige bis ganz an die Spitze schaffen und deshalb ist es enorm wichtig, dass sich die jungen Leute ein zweites Standbein schaffen. Skikarriere, Schulausbildung oder Lehre unter einen Hut zu bringen ist nur mit großzügigen und entgegenkommenden Vorgesetzten möglich.

Spitzenleistung

Absolute Spitzenklasse in der Ski Szene Mellau ist derzeit der zweiundzwanzigjährige Patrick Feurstein. Er steht in der ÖSV Punkteliste auf Platz 10 (die Marcel Hirscher anführt) und in der Weltrangliste im Riesentorlauf steht er auf Platz 82. Im vergangenen Winter konnte er bereits einen 6 Rang im Europacup erzielen und ist bei den Österreichischen Riesentorlaufmeisterschaften mit Laufbestzeit im 2.Durchgang auf den vierten Platz gefahren. Patrick schaffte den Aufstieg in den ÖSV-B-Kader und ist gerade unterwegs nach Schweden zum Europacup Auftakt im Riesentorlauf. Sein Ziel ist dort gute Resultate zu liefern und dadurch vielleicht einen Fix Platz im Weltcup zu bekommen.

Lehre und Karriere

Eine günstige Konstellation hat sich für Lukas Feurstein ergeben, er absolviert derzeit eine Lehre als Bautechnischer Zeichner und profitiert sehr davon, dass sein Lehrherr Johannes Kaufmann jederzeit Einsicht zeigt, wenn Renntermine und Trainingslager mit Arbeitstagen im Lehrbetrieb kollidieren. Ganz aktuell hat er gerade sein erstes FIS Slalom Rennen in Zillertal gewonnen. Auch sein jüngerer Bruder Marco entpuppt sich mit seinen jungen vierzehn Jahren als Zukunft versprechendes Talent. Er schafft Österreich weit und international schon mehrere Siege und ist in seiner Altersklasse derzeit die Nr. 1 in Österreich. Ermöglicht wird dies auch durch ein sehr gutes und freizügiges Abkommen mit der Werkraumschule Bezau.

Es können aber noch weitere Ski-Asse mit Erfolgen aufwarten und diese erleben top Unterstützung von den Mellauer Bergbahnen, den umliegenden Skigebieten und natürlich von der Gemeinde Mellau, welche ihnen sämtliche Trainingsangebote zur Verfügung stellen. So kann sich auch Jakob Greber gegen die nationale und internationale Konkurrenz durchsetzen und zählt in der Klasse Jahrgang 2003 Österreich weit zu den besten Läufern. Neben seiner Skikarriere absolviert er eine Lehre bei der Firma Reich Bau und auch sein Lehrherr Markus Reich hat volles Verständnis, wenn es darum geht sich von der Arbeit frei stellen zu lassen. Nach einer schweren Verletzung im Winter 16/17 meisterte Noel Zwischenbrugger sein letztjähriges Comeback Saison souverän und machte bei einigen FIS Rennen mit tollen Resultaten auf sich aufmerksam. Noel macht derzeit seine Schule über ein Fernstudium und ordnet alles seiner Skikarriere unter. Ebenfalls ein aufsteigendes Skitalent ist hinter Leo Bereuter zu sehen, während er derzeit noch die Ski-Mittelschule in Schruns besucht liefert er im Skisport laufend beste Resultate und fährt bei seinem Jahrgang 2007 regelmäßig an der Spitze mit.

 

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Junge Ski-Asse auf Erfolgskurs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen