Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jugendliche mit "Ländle goes Europe" unterwegs

Internationale Begegnungen und spannende Aktivitäten zeichnen die Ländle-goes-Europe-Camps aus.
Internationale Begegnungen und spannende Aktivitäten zeichnen die Ländle-goes-Europe-Camps aus. ©aha
 „Eine der schönsten Wochen, die ich je erlebt habe.“ Jugendliche aus Vorarlberg waren mit „Ländle goes Europe“ (LGE) unterwegs.
Ländle goes Europe

Mit „Ländle goes Europe“ haben 13 Jugendliche aus Vorarlberg Sommerferien der besonderen Art erlebt. Die TeilnehmerInnen der Jugendbegegnungen in Deutschland und Luxemburg sind mit vielen neuen Eindrücken ins Ländle zurückgekehrt.

„Die Jugendlichen wollten gar nicht nach Hause und haben mich gefragt, ob ich nicht noch eine Woche mit ihnen bleiben könnte“, erzählt Melanie Schroll aus Dornbirn, die als Begleitperson bei der Jugendbegegnung „Eurovisionen“ auf Schloss Neuerburg in Deutschland dabei war. Zusammen mit Jugendlichen aus sieben europäischen Ländern verbrachten die VorarlbergerInnen unvergessliche Tage auf der Jugendburg im Naturpark Südeifel. Auf dem Programm standen kreative Workshops rund um Theater, Zirkus, Fotografie, Video, Computer und Zeichnen, genauso wie Freizeitaktivitäten und Citytrips in die Umgebung.

Internationale Begegnungen

„Es war vooooll cool! Ich würde nächstes Jahr gerne wieder daran teilnehmen“, meint auch Nadja Fickl (15 Jahre) aus Lauterach, die an der Jugendbegegnung „Outdoor Plus“ in Luxemburg teilgenommen hat. Neben sportlichen Aktivitäten in der Natur gab es jeden Tag einen Workshop rund um die Themen „Talente und Fertigkeiten“, „Beruf, Ausbildung und Arbeit“ sowie „Europa“. Völkerverbindend ging es bei den „Cultural Nights“ am Abend zu. Die Jugendlichen aus Luxemburg, Italien, Spanien, Österreich und Finnland stellten ihre jeweilige Heimat kulinarisch vor und knüpften dabei internationale Freundschaften.

Günstig ins Ausland

Die Camps werden vom aha und vom Jugendreferat beim Amt der Vorarlberger Landesregierung angeboten. Da das EU-Programm Erasmus+: Jugend in Aktion die meisten Jugendbegegnungen fördert, sind sie kostengünstig. „Die Ländle-goes-Europe-Begegnungen für 2017 sind bereits in Planung“, verrät Clemens Rüdisser vom aha. Mehr Infos gibt es im Frühjahr 2017 unter www.aha.or.at.

 

Umfrage: Welche Eindrücke hast du beim Ländle-goes-Europe-Camp gesammelt?

Julia Gassner, 15 Jahre, Koblach, LGE Luxemburg

Für mich war es eine tolle Erfahrung. Besonders gut hat mir der Kulturaustausch zwischen den Ländern gefallen. Ich habe das Gefühl, dass ich mich nicht nur sprachlich, sondern auch persönlich weiterentwickelt habe.

 

Julian Gomilschak, 14 Jahre, Fußach, LGE Luxemburg

Ich finde, während dieser zehn Tage hat man festere Freundschaften geschlossen als in manchen Schuljahren. Die Atmosphäre war super und die Offenheit gegenüber anderen Menschen und Kulturen deutlich spürbar.

 

Mirjam Schiffer, 22 Jahre, Feldkirch, Begleiterin LGE Luxemburg

Für mich war es eine einzigartige (Lern-)erfahrung. Die Ländergruppen haben sich untereinander und miteinander sehr gut verstanden – alles in allem das perfekte Camp und ich kann es nur jedem/r weiterempfehlen!

 

Fabio Eller, 14 Jahre, Thüringen, LGE Deutschland

Auf der Neuerburg hatte ich eine tolle Zeit. Die Auswahl an Workshops fand ich sehr gut, aber am besten hat mir der Ausflug nach Luxemburg gefallen. Beim Nationen-Abend haben wir viel über die anderen Länder gelernt.

 

Jorunn Felder, 14 Jahre, Nüziders, LGE Deutschland

Mir hat es gefallen, mich mit Jugendlichen aus anderen Ländern zu unterhalten. Außerdem hat der Theaterworkshop Spaß gemacht. Die Burg war eine coole Location und die Betreuer haben für ein unterhaltsames Freizeitprogramm gesorgt.

 

Tipp: Wer mehr über die Jugendbegegnung in Luxemburg wissen möchte, kann den neuen Blogbeitrag „Moie vu Lëtzebuerg“ von Julia Gassner unter www.ahamomente.at lesen!

 

Quelle: aha – Tipps & Infos für junge LeuteBregenz, Dornbirn, Bludenz

aha@aha.or.at, www.aha.or.at

www.facebook.com/aha.Jugendinfo

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Jugendliche mit "Ländle goes Europe" unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen