Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jugendliche Klangwolke über Furx

Cilli Batschuns
Cilli Batschuns ©Werner Schnetzer
Fünf Kapellen spielten gemeinsam auf
Klangwolke Furx

Zwischenwasser. Zu einer lieb gewordenen Gewohnheit ist es für viele Musikgruppen des Landes, gegen Ende der Ferienzeit den Nachwuchs auf eine Probenwoche einzuladen. Diese findet dann meist etwas abgeschieden in den Bergen statt. Neben intensiver Probentätigkeit kommt auch der Spaß sowie die Kameradschaft nicht zu kurz. So wird nicht nur das musikalische Niveau angekurbelt, es fördert auch den Zusammenhalt der jungen Musiker untereinander. Kürzlich verbrachten gleich fünf Musikgruppen ihre Probenzeit auf der Alpe Furx. Im Peterhof waren die „Cilli“ von der Cäcilia Batschuns zu Gast, in der neuen Pfadfinderhütte der Nachwuchs des Schützenmusikvereins Koblach, in der Lins Hütte residierte gemeinsam die Jugend aus Klaus und Götzis und im Hammerer Stall auf Sennewies die Jugendkapelle des Musikvereins Satteins. So kamen auch die zahlreichen Besucher – Wanderer, Spaziergänger etc. – in den Genuss des Blasmusikreigens. Aus jeder Richtung erklang feinste Blasmusik und versüßte so den Aufenthalt in Furx. Ebenfalls zu diesem Vergnügen kamen auch die „Mad Minis“ – ein Klub von durchwegs Fahrern historischer Mini Modelle, die sich genau vor 20 Jahren erstmals gemeinsam zu einer Ausfahrt nach Furx getroffen hatten. Durchwegs zufrieden präsentierten sich die Leiter der jeweiligen Blasmusikvereine mit dem Können und Ehrgeiz der Kinder und Jugendlichen. Die Herbstspielzeit mit zahlreichen Konzerten kann somit kommen. CEG

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Jugendliche Klangwolke über Furx
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen