Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jugendbande aus Lustenau wegen Sachbeschädigung und Nötigung angezeigt

Ein Teil der Jugendlichen randalierte in der Kirche zum guten Hirten in Lustenau Hasenfeld.
Ein Teil der Jugendlichen randalierte in der Kirche zum guten Hirten in Lustenau Hasenfeld. ©Google Earth; Landsat Copernicus
Insgesamt sechs Jugendliche aus Lustenau wurden von der Polizei bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Sie waren in unterschiedlichen Zusammensetzungen an zwei schweren Sachbeschädigungen und einer Nötigung beteiligt.

Die erste Tat ereignete sich bereits am 16. Februar 2018: Ein in Lustenau wohnhafter 16-Jähriger wurde in einem Supermarkt von vier Jugendlichen mit dem Tode bedroht, sollte dieser nochmal an einer Demonstration teilnehmen.

Im zweiten und dritten Fall begaben sich am 22. und 23. März jeweils vier Jugendliche in die Kirche zum guten Hirten in Lustenau Hasenfeld und traten dort Kerzenständer um. Dabei enstand jeweils schwerer Sachschaden an den Kerzen und am Fußboden der Kirche.

Mutmaßliche Täterschaft ermittelt

Nun gab die Polizeiinspektion Lustenau bekannt, die verantwortlichen für alle drei Delikte ermittelt zu haben. Bei den vier Jugendlichen, die der Nötigung eines 16-jährigen verdächtigt werden hadelte es sich demnach um zwei 13-Jährige, einen 14- und einen 16-Jährigen.

Bei den Jugendlichen, die in der Kirche randalierten handelte es sich um zwei 13-Jährige, einen 14- und einen 15-Jährigen. Dabei waren ein 13-Jähriger und der 14-Jährige an allen Taten beteiligt. Alle nun bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigten Jugendlichen sind in Lustenau wohnhaft.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Jugendbande aus Lustenau wegen Sachbeschädigung und Nötigung angezeigt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.