AA

Jugendarbeit im Fokus

Auf Exkursion in Meiningen: Die Vertreter und politisch Verantwortlichen der Jugendarbeit Oberes Rheintal (CH).
Auf Exkursion in Meiningen: Die Vertreter und politisch Verantwortlichen der Jugendarbeit Oberes Rheintal (CH). ©Gemeinde Meiningen / Benzer
Gemeinden aus dem benachbarten Schweizer Rheintal machten sich ein Bild über die Spiel- und Freiräume in Meiningen.

Im Jahr 2015 hat die Gemeinde Meiningen mit der Umsetzung des Spiel- und Freiraumkonzeptes begonnen, in den folgenden Jahren wurden Spiel- und Verweilplätze für Kinder und Jugendliche umgesetzt. Das erfolgreiche Konzept insbesondere der Jugendarbeit, hat sich herumgesprochen, so bekam Bürgermeister Thomas Pinter Besuch von den Gemeinden über dem Rhein, die sich vor allem für die Freiräume für Jugendliche interessierten.

Von der Jugendarbeit Oberes Rheintal, mit Sitz in Altstätten, waren dabei: der Jugendbeauftragte und Stadtrat Ruedi Dörig, Roman Zimmermann (Bereichsleiter Soziales), Ruedi Gasser (Leiter Jugendarbeit), Schulleiter Johannes Hildebrand und Willi Baumgartner (Schule Wiesental), Jürgen Kratzer und Bianca Dörig (Jugendarbeit Altstätten).

Günter Weiskopf vom Büro für Spielräume, der das Projekt in Meiningen über die Jahre begleitet hatte, und Bürgermeister Thomas Pinter präsentierten das Geschaffene anhand von Bildern und bei einem gemeinsamen Spaziergang. Im Focus standen Freiräume für Jugendliche, wo sie sich treffen und ausprobieren können. Es brauche verständnisvolle Nachbarn etwa bei den Jugendhäusern und Räume im Freien, an denen die Jugendlichen ihre Kultur leben können. Das sei, so der Tenor des Besuches aus der Schweiz, in Meiningen vorbildlich gelöst.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Jugendarbeit im Fokus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen