AA

Eurofighter: Airbus bittet Tanner um Termin

Jetzt live: Tanner zur Eurofighter-Causa
Jetzt live: Tanner zur Eurofighter-Causa ©APA
Der Eurofighter-Mutterkonzern Airbus hat nach den jüngsten Entwicklungen in Österreich Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) um ein Gespräch ersucht.
Doskozil empfiehlt Stilllegung
SPÖ zum Thema Justiz und Eurofighter
Zadic rudert zurück

Das teilte Tanner in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz Donnerstagnachmittag mit. "Airbus wird mich noch kennenlernen", zeigte sich Tanner demonstrativ kämpferisch.

Sie verlangte von Airbus erneut eine "vollumfassende Kooperation" und die Nennung der 14 Personen und Organisationen, an die Geld geflossen sein soll. "Nach 17 Jahren habend die Steuerzahler endlich Wahrheit und Klarheit verdient", so Tanner. Es könne nicht sein, dass in Deutschland, Großbritannien und den USA Wiedergutmachung geleistet werde "und bei uns nicht".

"Ich fordere Wiedergutmachung"

"Ich fordere mit Nachdruck endgültig Wiedergutmachung", sagte die Ministerin und betonte einmal mehr, dass für sie auch der Vertragsausstieg eine Option sei. "Unser Druck hat Wirkung gezeigt, Airbus hat sich vor wenigen Stunden gemeldet und um einen Termin ersucht", sagte Tanner.

Der Termin soll gemeinsam mit der Finanzprokuratur und unter Einbindung aller Wehrsprecher der Parlamentsparteien stattfinden. Ein konkretes Datum gibt es noch nicht, man will es aber sobald wie möglich machen, hieß es am Rande der Pressekonferenz.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Eurofighter: Airbus bittet Tanner um Termin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen