AA

Jetzt geht es endlich los

Die Finalserie der Eishockey-Nationalliga zwischen dem EC Dornbirn und dem HC Innsbruck startet heute im Innsbrucker Olympiastadion.

Die durch die zwei klaren 3:0-Siege in der Halbfinalserie bedingten zehn Tage Pause, die eigentlich keiner wollte, sind vorüber – heute (19.15 Uhr) startet der EC hagn_leone Dornbirn bei den Innsbrucker Haien in die “best-of-five”-Finalserie. Und die Ausgangslage für eine spannende Serie ist perfekt: Beide Teams können in Bestbesetzung antreten, in der Saisonbilanz steht es mit je drei Siegen bei einem Torverhältnis von 20:20 ebenfalls pari.

Comeback von Thomas Auer

Bei den Messestädtern spricht man nach dem Comeback von Thomas Auer, der heute erstmals nach fünf Monaten wieder in einem Meisterschaftsspiel auflaufen wird, sogar vom “stärksten Dornbirn-Team aller Zeiten”. Das mag stimmen, es wird gegen eine hochmotivierte und routinierte Innsbruck-Truppe aber auch notwendig sein. “Es war eine unnötig lange Pause”, so sieht es Dornbirn-Coach Peter Johansson, “aber das ist jetzt egal. Unser Fokus liegt ganz auf dem ersten Spiel. Innsbruck hat drei starke Linien, einen Topgoalie und ein starkes Powerplay – ich erwarte mir ganz enge Spiele, Kleinigkeiten werden entscheiden.” Auch die Schiedsrichter-Leistungen könnten in der Finalserie eine wichtige Rolle spielen – das weiß auch Johansson: “Die Referees sind einer der Schlüssel. Ich hoffe, dass sie den beiden Teams erlauben, gutes Eishockey zu spielen!”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Jetzt geht es endlich los
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen