Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Skandal-Aus von Djokovic: Bei US Open disqualifiziert

©AP
Für Novak Djokovic haben die diesjährigen US Open ein unrühmliches Ende genommen.
US-Open: Djokovic disqualifiziert
NEU

Nachdem ein aus Frust blind nach hinten geschossener Ball eine Linienrichtern getroffen hatte, wurde der Tennis-Weltranglistenerste während seines Achtelfinales gegen Pablo Carreno-Busta disqualifiziert. Damit eröffnet sich für den als Nummer zwei gesetzten Dominic Thiem die große Chance auf den ersten Major-Sieg.

Das wegen der Corona-Pandemie unter ganz speziellen Bedingungen durchgeführte Grand-Slam-Turnier ist nach Ausschlüssen wegen eines positiven Covid-19-Tests um einen Skandal reicher. Der topgesetzte und haushohe Favorit Djokovic handelte nach vergebenen Satzbällen und anschließendem Aufschlagverlust zum 5:6 im ersten Satz aus Frust. Die Linienrichterin ging zu Boden, scheinbar war sie in der Halsgegend getroffen worden. Djokovic eilte zu ihr, es schien aber bald wieder alles in Ordnung zu sein. Der erschrocken wirkende Serbe entschuldigte sich, die Situation war ihm sichtlich unangenehm.

(c) APA

Djokovic akzeptiert Entscheidung

Freilich kamen trotzdem die Referees auf dem Platz zusammen und fällten das Urteil, mehrfach hörte man, man habe keine andere Wahl. Djokovic diskutierte - allerdings sehr ruhig - noch lange. Er stellte die Disqualifikation aber nicht infrage, man hörte deutlich, wie er sagte, er akzeptiere jede Entscheidung. Laut Reglement hat ein derartiges Vergehen einen Ausschluss zur Folge. Schon zuvor hatte Djokovic einen Ball wild in Richtung Bande weggeschossen, da war aber nichts passiert.

Carreno-Busta zog damit in die Runde der letzten acht ein.

Der Spanier bekommt es im Viertelfinale mit Denis Shapovalov (CAN-12) zu tun.

Am unteren Ende des Rasters kämpft Thiem am Montag (Ortszeit) gegen Kanadas Jungstar Felix Auger-Aliassime um den Einzug ins Viertelfinale. Es steht damit fest, dass es bei den "Bubble-Open" einen Premierensieger geben wird.

"Traurig und leer"

In den sozialen Netzwerke zeigten Djokovic im Anschluss zerknirscht und entschuldigte sich für den Vorfall. "Diese ganze Situation lässt mich wirklich traurig und leer zurück", hieß es in einem veröffentlichten Instagram-Eintrag. Er wolle sein Fehlverhalten auf dem Platz und die darauf folgende Disqualifikation als "Lektion" nehmen.

"Es tut mir extrem leid, dass ich ihr solch einen Stress bereitet habe. So unbeabsichtigt. So falsch", hieß es in der Stellungnahme Djokovics. Er habe sich bei den Turnier-Veranstaltern erkundigt, die Linienrichterin fühle sich okay. Zur üblichen Pressekonferenz war der Topfavorit nach seinem Aus nicht erschienen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

This whole situation has left me really sad and empty. I checked on the lines person and the tournament told me that thank God she is feeling ok. I‘m extremely sorry to have caused her such stress. So unintended. So wrong. I’m not disclosing her name to respect her privacy. As for the disqualification, I need to go back within and work on my disappointment and turn this all into a lesson for my growth and evolution as a player and human being. I apologize to the @usopen tournament and everyone associated for my behavior. I’m very grateful to my team and family for being my rock support, and my fans for always being there with me. Thank you and I’m so sorry. Cela ova situacija me čini zaista tužnim i praznim. Proverio sam kako se oseća linijski sudija, i prema informacijama koje sam dobio, oseća se dobro, hvala Bogu. Njeno ime ne mogu da otkrijem zbog očuvanja njene privatnosti. Jako mi je žao što sam joj naneo takav stres. Nije bilo namerno. Bilo je pogrešno. Želim da ovo neprijatno iskustvo, diskvalifikaciju sa turnira, pretvorim u važnu životnu lekciju, kako bih nastavio da rastem i razvijam se kao čovek, ali i teniser. Izvinjavam se organizatorima US Opena. Veoma sam zahvalan svom timu i porodici što mi pružaju snažnu podršku, kao i mojim navijačima jer su uvek uz mene. Hvala vam i žao mi je. Bio je ovo težak dan za sve.

Ein Beitrag geteilt von Novak Djokovic (@djokernole) am

Zverev erstmals im US-Open 1/4-Finale

Auch der Deutsche Alexander Zverev hat bei den Tennis-US-Open erstmals das Viertelfinale erreicht. Der 23-Jährige setzte sich gegen den Spanier Alejandro Davidovich Fokina mit 6:2,6:2,6:1 durch.

Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale trifft Zverev nun auf den Kroaten Borna Coric.

Aus für Kerber

Bei den Damen ist die 25-jährige Jennifer Brady am Sonntag als erste Spielerin in das Viertelfinale der Tennis-US-Open eingezogen. Die als Nummer 28 gesetzte US-Amerikanerin fertigte die Deutsche Angelique Kerber im Louis-Armstrong-Stadion in New York mit 6:1,6:4 ab.

Wenig später folgte die Kasachin Julia Putinzewa Brady in die Runde der letzten acht, die beiden treffen dort aufeinander. Putinzewa warf die als Nummer acht gesetzte Kroatin Petra Martic mit 6:3,2:6,6:4 aus dem Bewerb.

(APA/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tennis
  • Skandal-Aus von Djokovic: Bei US Open disqualifiziert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen