AA

Jeder zweite braucht Computer im Job

Jeder zweite Arbeitsplatz in Österreich ist ein Computerarbeitsplatz. Laut einer Erhebung der Statistik Austria verwenden derzeit 53 Prozent von rund 1,7 Millionen Beschäftigten für ihre Tätigkeit einen PC.

Tendenz leicht steigend: Im Vorjahr war der Anteil bei exakt 50 Prozent gelegen. Mit 30 Prozent den geringsten Anteil bei der PC-Nutzung hat naturgemäß das Bauwesen. Im Handel dagegen arbeiten bereits zwei von drei Mitarbeitern mit einem Computer, in der Sachgütererzeugung ist es jeder zweite, ebenso im Bereich Verkehr und Nachrichtenübermittlung.

Nicht in der Erhebung enthalten war der Bereich Kredit- und Versicherungswesen. Wenn man diesen verwaltungslastigen Bereich dazu zählen würde, läge der Anteil jener Beschäftigten, die für ihre Arbeit einen PC benötigen, bei etwa 56 Prozent, schätzt die Statistik Austria. Grundsätzlich kommt allerdings kaum noch ein heimisches Unternehmen ohne Computer und Internet aus.

97 Prozent der Firmen verfügen zumindest über einen PC und auch die Internetnutzung in Österreichs Betrieben ist heuer weiter gestiegen. Hatte 2001 knapp jedes fünfte Unternehmen noch keinen Anschluss ans World Wide Web, nutzen mittlerweile 95 Prozent aller österreichischen Firmen mit mehr als neun Beschäftigten das Internet. Bei Unternehmen mit 50 oder mehr Beschäftigten sind es beinahe schon

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Jeder zweite braucht Computer im Job
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen