AA

„Jeder Tag ist aufs Neue ein Erlebnis“

In der Tagesbetreuung geht es vor allem darum, mit den Menschen Zeit zu verbringen.
In der Tagesbetreuung geht es vor allem darum, mit den Menschen Zeit zu verbringen. ©Marcel Hagen
Brigitte Grabher ist eine von 135 Helfern des Mobilen Hilfsdienstes in Lustenau.

Lustenau. Durch ihre Unterstützung ermöglicht sie älteren, alleinstehenden, beeinträchtigten oder kranken Menschen ein selbstbestimmtes Leben in ihrer gewohnten Umgebung. Über 20 Jahre ist Brigitte Grabher schon beim Mobilen Hilfsdienst tätig, quasi seit der ersten Stunde. „Mein erstes Kind war damals gerade ein Jahr alt und ich habe hauptsächlich Wochenenddienste gemacht“, erzählt die Lustenauerin. Mittlerweile sind die Kinder groß und sie kann ihre Freude an der Arbeit, aber auch ihre ganze Kreativität in ihren Beruf einbringen.

Der MoHi Lustenau besteht zum einen aus der MoHi – Hilfe zu Hause, bei dem ältere, alleinstehende, behinderte und kranke Menschen zu Hause besucht und in jeglicher Hinsicht unter stützt werden, und zum anderen aus der Tagesbetreuung. Dafür wurde im Jahre 2006 im Seniorenhaus Hasenfeld ein behagliches Umfeld geschaffen, in dem sich Senioren wohlfühlen und ihre Zeit verbringen können. Sei dies bei Gesprächen, beim gemeinsamen Kochen und Essen, beim Basteln, Singen oder beim Jassen. Täglich wird ein Kuchen gebacken und gemeinsam Kaffee getrunken, etwa nach einem Spaziergang im wunderschönen Garten, und anschließend kann man sich in einem der Ruheräume ausruhen. In der Tagesbetreuung gehen Brigitte und ihre Kolleginnen von Montag bis Freitag sowie am letzten Sonntag im Monat ganz individuell auf die Wünsche und die Bedürfnisse ihrer Gäste ein. Dabei ist ein hohes Maß an Empathie und „Liebe zum Menschen“ gefordert.

Motivierende Dankbarkeit

„Jeder Tag ist schön, ist ein Erlebnis“, schwärmt Grabher. „Ich lerne viele Menschen kennen, lerne von ihnen, wie man Dinge früher gemacht hat.“ Die Dankbarkeit, die sie täglich spürt, nicht nur von den Klienten, sondern auch von deren Angehörigen, ist weitere Motivation. „Sie erzählen mir von sich, aus der Kindheit, von prägenden Erlebnissen. Ich bin für viele eine Vertrauensperson und manchmal wie ein Familienmitglied.“Durch Fortbildungen und Schulungen wird den Mitarbeitenden des Mobilen Hilfsdienstes zudem das nötige Werkzeug mit auf den Weg gegeben. „Bei Teamabenden oder durch Supervision können wir uns außerdem austauschen und unsere Erlebnisse oder schwierige Fälle besprechen“, so Brigitte Grabher. „Wir lernen, wie wir auf jeden Einzelnen mit all seinen Bedürfnissen und gesundheitlichen Zuständen eingehen können. Etwa, wenn jemand Demenz hat, muss ich mir besonders Zeit nehmen.“

Weitere Infos
Mobile Hilfsdienste
Schützengartenstraße 8, 6890 Lustenau
Tel.: 05577/88688
sozialdienste@lustenau.at
www.lustenau.at/ sozialdienste
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • „Jeder Tag ist aufs Neue ein Erlebnis“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen