AA

„Jede Tasche hilft“ in der Nibelungenapotheke

Mag. Isabella Kirschner und Richard Mathis leisten Hilfe zur Selbsthilfe.
Mag. Isabella Kirschner und Richard Mathis leisten Hilfe zur Selbsthilfe. ©TF
 Hohenemser Nibelungenapotheke unterstützt Flüchtlingswerkstätte in JordanienHohenems. In der Hohenemser Nibelungenapotheke gibt es ab sofort Einkaufstaschen, die von Frauen in einer Flüchtlingswerkstätte in Jordanien produziert wurden.

Das Thema Flüchtlinge wird uns in Zukunft noch lange beschäftigen. Eine Flüchtlingskonferenz jagt die andere, eine wirkliche Lösung scheint nicht in Sicht. Viele Vorschläge werden erarbeitet, das Problem ist allerdings die Umsetzung. Ziemlich unbestritten ist die Meinung, dass der Ansatz zur Lösung in den betreffenden Ländern liegt. Für eine wirklich nachhaltige Hilfe braucht es Unterstützung von vielen Seiten. Eine große Lösung gibt es leider nicht, gefragt sind viele kleine Schritte.

Wenn es auch nur ein „Tropfen auf den heißen Stein“ ist, Mag. Isabella Kirschner, Inhaberin der Nibelungenapotheke in Hohenems, hat sich zu einem solchen Schritt entschlossen. Sie bietet nun zum Preis einer Rezeptgebühr hochwertige, wunderschöne Einkaufstaschen in Baumwolle an. Produziert werden diese in einer Werkstätte, die von Agnes Aistleitner aus Österreich und Frau Abrar aus Syrien neben einem riesigen Flüchtlingslager betrieben wird. Angeboten werden verschiedene Größen und Ausführungen, alle zu 100 Prozent aus Baumwolle.

Die erste Sendung ist in Hohenems eingetroffen und wurde von Richard Mathis, der die Aktion initiierte und organisiert, in der Nibelungenapotheke abgegeben. Die Lieferung erfolgte direkt aus Jordanien und wird ab sofort den Kunden angeboten.

Mit diesem von der UNICEF unterstützten Projekt wird ein kleiner Beitrag zur Förderung von Arbeitsplätzen in den Flüchtlingsgebieten im Nahen Osten geleistet. Frau Mag. Isabella Kirschner geht mit gutem Beispiel voran und ist davon überzeugt: „Jede Tasche hilft“. Wer sich über nähere Details zu dieser bemerkenswerten Aktion interessiert und/oder selber solche Taschen vertreiben möchte, kann sich bei Richard Mathis, tel.: 0676 / 513 4736 melden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • „Jede Tasche hilft“ in der Nibelungenapotheke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen