Jahreshauptversammlung und Vortrag über das Kriegsende in Bludenz

©Geschichtsverein Bludenz
Bludenz. Der Geschichtsverein, Region Bludenz, lädt zur Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 1. Juli 2020, 18.30 Uhr, in die Remise Bludenz.

Neben den üblichen Tagesordnungspunkten stehen heuer Neuwahlen des Vorstandes an. Ebenso wird das Jahresprogramm 2020 vorgestellt.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung findet um 19.30 Uhr ein Vortrag von Dr. Franz Valandro zum Thema „Ist Widerstand bis zur letzten Patrone zu leisten…“ – Das Kriegsende in Bludenz 1945, statt.

Als sich im Frühjahr 1945 die endgültige Niederlage des NS-Regimes abzeichnete, setzte ein regelrechter Wettlauf der alliierten Streitkräfte auf Österreich ein. Der Begriff der „Alpenfestung“ war in aller Munde. Die vorrückenden Franzosen bereiteten sich daher auf heftige Kämpfe in den alpinen Regionen Vorarlbergs vor. Das Kriegsende in der Stadt Bludenz verlief vor diesem Hintergrund dramatischer und tragischer als in vielen anderen Orten Vorarlbergs. Über die spannenden Ereignisse rund um das Kriegsende in Bludenz im Mai 1945 referiert Dr. Franz Valandro.

Mittwoch, 1. Juli 2020, 18.30 Uhr

Jahreshauptversammlung

19.30 Uhr, Vortrag von Dr. Franz Valandro

„Ist Widerstand bis zur letzten Patrone zu leisten…“ –

Das Kriegsende in Bludenz 1945

Remise Bludenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Jahreshauptversammlung und Vortrag über das Kriegsende in Bludenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen