AA

Jahreshauptversammlung des GSFVs Schnifis

K. Ritter, T. Gröfler, H. Tiefenthaler, M.Lemmerer, M. Kühne, G.Moser, A. Entner, M. Amann, G.Schöch
K. Ritter, T. Gröfler, H. Tiefenthaler, M.Lemmerer, M. Kühne, G.Moser, A. Entner, M. Amann, G.Schöch ©GSFV Schnifis

Schnifis. Der „1. Vorarlberger Gleitschirmfliegerverein Schnifis“ hielt am vergangenen Freitag die 26. Jahreshauptversammlung ab.
Obmann Hugo Tiefentaler konnte dabei feststellen, dass sich der Verein über einen schönen Zuwachs von sechzehn Neumitgliedern freuen kann.
Aktuell zählt der Verein 123 Vereinsmitglieder. Der Vorstand, welcher praktisch unverändert geblieben ist, wurde lediglich durch Thomas Gröfler, Zugpferd in punkto Streckenfliegen, erweitert.
„Ende März kommen mit Mike Küng und Edi Kumaropulos 2 Vollprofis nach Schnifis in den Laurentiussaal und werden Ihre Erfahrungen und Erlebnisse, die sie bei den X-Alps gemacht haben, berichten“, weist der Obmann auf einen besonderen Abend hin und erläutert: „Die „Red Bull X-Alps“ ist ein internationaler Wettkampf für Gleitschirmteams im Biwakfliegen, der erstmals 2003 durchgeführt wurde. Er gilt als der härteste Gleitschirm-Wettkampf der Welt und als eines der härtesten „Adventure-Races“ der Welt, da er über mehrere Tage ohne Pause und Erholung geht. Der Wettbewerb hat den Status einer „inoffiziellen Weltmeisterschaft“. Das Ziel des Wettkampfes ist, von Salzburg aus den Alpenbogen bis Monaco zu durchqueren“, so der Obmann.

Mit Spannung blickt das Team des Gleitschirmfliegervereins auch auf die Austragung des Frühlingsspektakels am Ostermontag, 9. April 2012. Als Ausweichtermin wurde der 15. April festgelegt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schnifis
  • Jahreshauptversammlung des GSFVs Schnifis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen