Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ja zu Plakatwerbung

Spitzenkandidat Benedikt Drexel mit #6 Veronika Schallert
Spitzenkandidat Benedikt Drexel mit #6 Veronika Schallert ©Grüne Nenzing
Der grüne Spitzenkandidat Benedikt Drexel erläutert in einem Statement, weshalb die Grünen Nenzing im Wahlkampf ihre Listenersten plakatieren.

„Plakatwerbung für eine Gemeinderatswahl kann man so oder so sehen. Wir von den Grünen Nenzing setzen auch heuer auf Plakate. Als kleinste Partei im Dorf sind die medialen Möglichkeiten bei uns am geringsten und da wir diese Wahl mit vielen, neuen Gesichtern bestreiten, haben wir uns bewusst für eine kleine Menge an Plakaten entschieden. Der Umweltgedanke ist für uns definitiv die Motivation für unsere politische Arbeit und wir haben diese Entscheidung auch nicht leichtfertig getroffen. Zumal wir als Grüne hier strenger beurteilt werden, als andere Parteien. Dennoch kann ich berichten, dass die Grünen landesweit die nachhaltigsten Plakate verwenden. Die genauen Spezifikationen können Sie hier nachlesen: www.vordermann-plakat.de. Unsere Plakate bestehen zu 90% aus Altpapier und können nach Gebrauch einfach in das Altpapier-Recycling rückgeführt werden.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Ja zu Plakatwerbung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen