AA

Izzi Hämmerle muss wegen Corona auf WC-Finale verzichten

©Nona Büchele
Alessandro Hämmerle fällt aufgrund einer Coronavirus-Infektion für das Saisonfinale der Snowboardcrosser am Sonntag in Veysonnaz aus.

Alessandro Hämmerle fällt aufgrund einer Coronavirus-Infektion für das Saisonfinale der Snowboardcrosser am Sonntag in Veysonnaz (SUI) aus und muss damit seine Hoffnungen auf den vierten SBX-Gesamtweltcupsieg in Folge begraben. Der Olympiasieger von Peking lag vor dem letzten Rennen in der Zwischenwertung mit 45 Punkten Rückstand auf Martin Nörl auf Platz zwei. Nun ist Jakob Dusek der einzig verbliebene Fahrer im Feld, der dem Deutschen die Kristallkugel noch streitig machen kann. Der Niederösterreicher liegt vor dem Showdown 67 Zähler hinter Nörl.    

"Es tut natürlich weh, den Gesamtweltcup auf diese Weise aufgeben zu müssen. Noch dazu, wo mir die Strecke in Veysonnaz sehr gut liegt", sagte Hämmerle, der in den beiden vergangenen Saisonen jeweils mit einem Sieg in der Schweiz den Gewinn der Disziplinenwertung fixiert hatte. "Ich kann aber andererseits auf eine großartige Saison mit Olympia-Gold, zwei Rennsiegen im Weltcup und einer Top-3-Platzierung in der Gesamtwertung zurückblicken", ergänzte der Vorarlberger, der in dieser Saison zum siebenten Mal in Serie einen Podestplatz im Snowboardcross-Weltcup erobert hat.    

ÖSV-Aufgebot für das Snowboardcross-Weltcupfinale in Veysonnaz (SUI):

Damen (1): Pia Zerkhold (NÖ).    
Herren (4): Jakob Dusek (NÖ), Julian Lüftner (VSV), Lukas Pachner (W), David Pickl (ST).    
Programm:
Sonntag, 20. März 2022:    
14.30 Uhr: Finale der Top-32-Herren und der Top-16-Damen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gaschurn
  • Izzi Hämmerle muss wegen Corona auf WC-Finale verzichten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen