IV-Wahl: So will Ohneberg Präsident werden

IV Vorarlberg-Präsident Martin Ohneberg.
IV Vorarlberg-Präsident Martin Ohneberg. ©APA/IV/Eva Rauch
Der Präsident der Industriellenvereinigung Vorarlberg strebt den österreichweiten Chefposten an und muss sich am Donnerstag einer Kampfabstimmung stellen.

Video: Das Wahlprogramm von Martin Ohneberg

Drei Männer wollen die Führung der Industriellenvereinigung (IV) übernehmen. Unter ihnen ist mit Martin Ohneberg auch der Präsident der IV Vorarlberg, der seines Zeichens auch Gesellschafter der Hahl Pedex Gruppe und Eigentümer und CEO der Henn GmbH & Co KG ist.

Drei zentrale Punkte von Ohneberg

  • Antizipativ-Vorausschauend
  • Agil-Anpassungsfähig
  • Partizipativ-Einbindend

Martin Ohneberg will Länder stärker einbinden

Bei den Inhalten unterscheiden die Kandidaten sich nur in Nuancen. Ohneberg will hingegen die Länder in die laufende Tätigkeit stärker einbinden als bisher. Der Bundesparteivorstand solle aber ein schlagkräftiges Gremium werden "nicht wo mehr Ehrengäste und Nicht-Wahlberechtigte drinnen sitzen als umgekehrt", so Ohneberg zur APA.

Prominente Unterstützung für Ohneberg

Ohneberg hat starke Unterstützung gefunden. Der Präsident der IV Vorarlberg tritt mit einem großen und prominenten Team rund um die Salzburg Aluminium-Eigentümerin Karin Exner-Wöhrer, Porr-Chef Karlheinz Strauss und den IV-Landespräsidenten Christoph Swarovski (Tirol), Peter Unterkofler (Salzburg) sowie Timo Springer (Känten) an.

Martin Ohneberg im Portrait

Freiwillige Interessensvertretung

Die IV ist die freiwillige Interessensvertretung der Industrie mit rund 4.500 Mitgliedern. Der aktuelle Präsident Georg Kapsch kann nach zwei Perioden nicht mehr kandidieren. Eine Periode dauert vier Jahre. Gewählt wird der neue Präsident vom rund 120-köpfigen Bundesvorstand der Industriellenvereinigung.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • IV-Wahl: So will Ohneberg Präsident werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen