Islamischer Staat reklamiert Angriff in Kabul für sich

Islamischer Staat reklamiert Angriff in Kabul für sich
Islamischer Staat reklamiert Angriff in Kabul für sich ©AP
Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Angriff auf das Militärkrankenhaus in der afghanischen Hauptstadt Kabul für sich reklamiert.
Tote bei Angriff in Kabul
Angriff auf Krankenhaus in Kabul

Bei dem Anschlag sei eine "große Zahl" an Taliban getötet worden, hieß es in einer Erklärung, die die Terrormiliz in der Nacht zu Mittwoch über Telegram verbreitete.

Bei dem Anschlag am Dienstag waren Angaben der militant-islamistischen Taliban zufolge mindestens zwölf Menschen gestorben, darunter fünf Angreifer. Lokale Medien berichteten von mehr Opfern.

Taliban-Kommandeur getötet

Ein Militärbeamter der Taliban bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass bei dem Angriff auch der Taliban-Kommandeur Maulawi Hamdullah Muchlis getötet wurde. Er war zuletzt für die Sicherheit von Kabul zuständig. Muchlis war der erste Taliban-Kommandeur, der nach der Machtübernahme der Islamisten Mitte August in Kabul den Präsidentenpalast betrat.

(DPA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Islamischer Staat reklamiert Angriff in Kabul für sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen