"Ischgliich": Satire soll Skifahrer in die Schweiz locken

Eine Schweizer Satiresendung will Skitouristen locken.
Eine Schweizer Satiresendung will Skitouristen locken. ©AFP
Das Coronavirus hat auch die kommende Wintersaison fest im Griff. Eine Satiresendung will die Skigäste nun in die Schweiz holen.

Die Skisaison beginnt in Österreich heuer mit Einschränkungen am 24. Dezember. Bei unseren Nachbarn in der Schweiz sieht die Situation aber anders aus. Dort sollen die Skigebiete unter Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen bald wie gewohnt öffnen können.

Skiurlauber, die eigentlich ihren Urlaub in Österreich verbringen wollten, sollen nun in die Schweiz "gelockt werden", wenn es nach Dominic Deville und seiner Satiresendung "SRF Deville" geht. In dem vermeintlichen Werbespot wird der Skiort "Ischgliich" angepriesen. Beim Après-Ski seinen dann Hits wie "Ein Kreuz, das deinen Namen trägt" oder "Sie liebt den Drosten" zu hören. "Ob Beinbruch oder Corona: Skifahren endet ja eh im Spital".

(red)

Corona
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • "Ischgliich": Satire soll Skifahrer in die Schweiz locken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen