AA

Isabella Marte wechselt zum Kunstmuseum Liechtenstein

Marte war seit 2011 für die Konzeption und Organisation der Art Bodensee verantwortlich
Marte war seit 2011 für die Konzeption und Organisation der Art Bodensee verantwortlich ©Messe Dornbirn
Dornbirn – Die Projektleiterin der Art Bodensee, Isabella Marte, wechselt Mitte Juni zum Kunstmuseum Liechtenstein.

Sie wird dort eine Stelle als Registrarin übernehmen. Ihre Nachfolge bei der Art Bodensee übernimmt interimistisch Marina Stecher. Die 29-Jährige ist bereits seit 2015 als Projektleiterin für mehrere Messen und Veranstaltungen bei der Messe Dornbirn tätig.

Marina Stecher
Marina Stecher ©studio22.at – marcel hagen.

Die künstlerische Leitung der wichtigsten Kunstmesse im Bodenseeraum wird im Herbst neu ausgeschrieben.Isabella Marte war seit 2011 für die Konzeption und Organisation der Art Bodensee verantwortlich. „Sie hat diesen Kunstsalon wesentlich weiterentwickelt und ihm immer wieder neue künstlerische Impulse gegeben“, so Messe-Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel. Die kommende Ausgabe sei organisatorisch bestens vorbereitet. Zur 18. Art Bodensee von 13. bis 15. Juli erwartet die Messe Dornbirn 60 Aussteller aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein, Italien und Spanien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Isabella Marte wechselt zum Kunstmuseum Liechtenstein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen