AA

iPhone in Europa teurer als in den USA

©flickr
Das Apple-Handy iPhone wird in Europa teurer angeboten als in den USA. In Großbritannien wird der Preis bei 269 Pfund (388 Euro) liegen, teilte der US-Hersteller Apple am Dienstag in London mit.

In den USA kostet es nach einer Preissenkung zur Zeit umgerechnet knapp 300 Euro. Die europäische Variante werde wie das US- Modell vorerst nicht die dritte Mobilfunkgeneration UMTS unterstützen. Apple begründet den Verzicht mit dem Hinweis auf den hohen Energiebedarf der UMTS-Chips, die die Akkulaufzeit derzeit noch um den Faktor drei verkürzen würde. 2008 werde aber auch ein iPhone mit UMTS-Unterstützung erscheinen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • iPhone in Europa teurer als in den USA
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen