AA

Investitionen in den Eishockeysport

Das Messestadion erhielt eine neue Bande
Das Messestadion erhielt eine neue Bande ©Michael Mäser
Neue Bande und neue Eismaschine im Messestadion.
Dornbirn investiert ins Messestadion

Dornbirn. Nachdem im vergangenen Jahr die Beleuchtung im Dornbirner Messestadion adaptiert wurde, investierte die Stadt auch im Vorfeld dieser Eishockeysaison einen hohen Betrag in die Eissporthalle auf dem Messegelände. 

Liga stellte neue Anforderungen

Anfang August starteten die Eishockeycracks in die neue Saison – rechtzeitig dazu wurden auch die Adaptierungsarbeiten fertiggestellt. Die wesentliche Neuerung dabei sicher die neue Bande rund um die Eisfläche. Die Bande musste dabei aus zwei Gründen erneuert werden, wie Sportstadtrat Julian Fässler erklärt: „Zum einen war die Bande nicht mehr ligatauglich, da die Erste Bank Liga künftig eine Bande vorschreibt, die ein wenig nachgibt, wenn ein Spieler dagegen fährt. Und zudem wurde die alte Bande durch die zahlreichen Auf- und Abbauarbeiten so arg in Mitleidenschaft gezogen, dass ein erneuter Aufbau kaum machbar gewesen wäre“, so der zuständige Stadtrat. Die Kosten für diese Erneuerung werden mit rund 186.000 Euro angegeben und „damit fließt die größte Sport-Investition 2019 in den Eishockey“, so Julian Fässler. 

Neue Eismaschine angemietet 

Die alte Bande aus dem Messestadion wird allerdings weiterhin im Einsatz sein und konnte um wenig Geld verkauft werden und wird künftig in Teilen bei einem Natureisplatz in Tirol Verwendung finden. Neben der neuen Bande ist den Eishockeyfreunden sicher auch die neue Eismaschine im Messestadion aufgefallen. „Die alte Maschine erfüllte nicht mehr die Anforderungen und da wir die Eismaschinen anmieten, wurde mit Beginn der neuen Saison ohne Mehrkosten eine neuere Eismaschine gemietet“, so Sportstadtrat Fässler. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Investitionen in den Eishockeysport
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen