Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sulzberg investiert in Dorfentwicklung

Bürgermeister Helmut Blank erläutert die Pläne für das Dorfhus.
Bürgermeister Helmut Blank erläutert die Pläne für das Dorfhus. ©Annemarie Kaufmann
Nach Feuerwehrhaus und Nordic-Sport-Park ist mit dem „Dorfhus“ das nächste Großprojekt auf Schiene.
Standort Dorfhus

Sulzberg. (ak) Mit der Umsetzung großer Projekte wie dem Martin-Sinz-Haus (Feuerwehrhaus in Sulzberg-Thal) und dem Nordic-Sport-Park wurden im vergangenen Jahr wichtige Impulse gesetzt. Der Nordic Sport Park Sulzberg ist auf gutem Wege, sich als nordisches Zentrum für Training und Wettkämpfe zu etablieren und wurde gestern offiziell seiner Bestimmung übergeben. Im Nordischen Konzept des Landes wird Sulzberg eine zentrale Rolle als Trainings- und Wettkampfstandort spielen. Um den hohen Anforderungen gerecht zu werden, wurde eine umfangreiche Infrastruktur geschaffen. Die neue Flutlichtanlage beleuchtet den Loipenrundkurs über eine Länge von vier Kilometer. Darüber hinaus wurden elf Beleuchtungsmasten errichtet, 1,8 km Strom- und Steuerleitungen in die Erde verlegt, ebenso 600 Meter Wasserleitungen, die drei Hydranten versorgen. Die dort angekoppelte Beschneiungsanlage versorgt auch den benachbarten Dorflift, die Loipenpräparierung wird vom Dorfliftbetreiber durchführt. Komplettiert wurde der NSP durch einen stationären Skiverleih. „Der Nordic Sport Park Sulzberg bietet weltcuptaugliche Loipen“, freut sich Gemeindechef Helmut Blank. „Die Wettkampfstrecken können sehr kompakt angelegt werden, und somit ist beinahe der gesamte Streckenverlauf für die Zuschauer wie in einer riesigen Arena einsehbar“.

Gemeindebudget
In der Jännersitzung der Gemeindevertretung stand traditionell die Beschlussfassung des Gemeindehaushaltes für das kommende Jahr auf der Tagesordnung. Dieser wurde erstmals von der neuen Finanzchefin Ingrid Mennel erstellt. Der Haushaltsplan sieht Einnahmen und Ausgaben von 4.373.000 Euro vor und wurde von der Gemeindevertretung einstimmig beschlossen. Die notwendigen Eckdaten und Investitionssummen wurden zuvor vom Gemeindevorstand und Finanzausschuss beraten und ausgearbeitet. Knapp zehn Prozent der Haushaltssumme (403.000 Euro) stehen der Gemeinde 2012 als freie Finanzspitze für Investitionen und Projekte zur Verfügung. Laut Bürgermeister Helmut Blank sind im Bereich Güterwege und Gemeindestraßen Investitionen von 130.000 Euro vorgesehen. Die Abwasserentsorgung erfordert 110 000 Euro, für den Nordic Sportpark wurden 100 000 veranschlagt. Der Schuldenstand der Gemeinde wird sich im laufenden Haushaltsjahr von 2,3 auf 2 Millionen Euro verringern. Die pro Kopfverschuldung beträgt somit 1090 Euro. Für die Finanzierung des Martin Sinz Hauses werden der Haushaltsausgleichsrücklage 200 000 entnommen. „Die Finanzsituation unserer Gemeinde kann durchaus als sehr solide bezeichnet werden“, so Blank, „die ausgewogene Politik zwischen sparsamen Wirtschaften und Investieren in die Zukunft gilt es aufrecht zu erhalten“, betont der Bürgermeister. Trotz angespannter Budgetlage in allen öffentlichen Haushalten, ist die Gemeinde Sulzberg durch umsichtige Finanzpolitik in der Lage, die anstehenden Projekte ohne Neuverschuldung um zu setzen.

Dorfhus
Die Pläne für das nächste Großprojekt wurden bereits eingereicht. Mit dem „Dorfhus“, mitten im Ortszentrum, soll die Gemeinde um ein attraktives Mehrweckhaus bereichert werden. „Wir konnten in den letzten Jahren geeignete Grundstücke erwerben“, begründet Helmut Blank das Bauvorhaben, mit dessen Umsetzung noch in diesem Jahr begonnen werden soll. In Kooperation mit Schertler&Alge entstehen 20 Wohnungen, Geschäftsflächen sowie Arztpraxis und Räumlichkeiten zur Physiotherapie. Derzeit befindet sich eine Immobilie auf dem Grundstück, die im Zuge des Neubaus abgetragen werden soll. Aufgrund der schlechten Bausubstanz komme eine Sanierung nicht in Frage, so Blank. Die vom Archtitekturbüro Hermann Kaufmann geplanten beiden Baukörper sollen barrierefrei ausgestattet und mit Tiefgaragen und Fahrradabstellplätzen versehen werden. In beide Gebäude werden Personenlifte installiert. Ein großzügiger Spielplatz erweitert das attraktive Angebot. Die Zwei-, Drei- und Vierzimmererwohnungen können sowohl im Eigentum erworben, als auch auf Mietbasis genutzt werden. „Wir wollen unsere Leute im Dorf behalten und ihnen leistbares Wohnen bieten“, so Helmut Blank abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VOL.AT
  • Sulzberg
  • Sulzberg investiert in Dorfentwicklung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen