AA

Internet-Modewörter unbekannt

Der letzte Schrei im Internet ist weitgehend unbekannt, wie ein Telefonumfrage in den USA ergab. So waren über 70 Prozent der Befragten "Modebegriffe" wie "Phishing", "RSS" oder "Podcasting" aus dem Bereich Internet unbekannt.

Podcasting und RSS-Feeds sind der letzte Schrei, der breiteren Öffentlichkeit sagen diese Begriffe aber fast nichts. Das gilt aber auch für „Phishing“, die betrügerischen Versuche, über gefälschte E-Mails und Web-Sites an Passwörter und Ähnliches zu gelangen. 70 Prozent der Internet-Nutzer in den USA haben noch nie etwas von gehört oder sind sich nicht sicher, worauf sich der Begriff bezieht.

Podcasts, eine Möglichkeit, Tondateien über das Internet zu verbreiten, sind laut einer Studie des Pew Internet and American Life Projects 87 Prozent der Internetnutzer unbekannt. 91 Prozent sagt der Begriff RSS nichts. RSS steht für Really Simple Syndication und ist eine Technik zum Nachrichten-Abruf.

Die Ergebnisse der Umfrage seien sehr „ernüchternd“, sagt Lee Rainie, Direktor von Pew. „Wenn eine bestimmte Gruppe von Leuten etwas weiß, dann denken sie, alle anderen wissen es auch.“

Besonders das Ergebnis zum Phishing zeige, dass noch viel Aufklärungsarbeit notwendig sei. Die Studie basiert auf einer Telefonumfrage unter 1.336 Personen. Die Fehlermarge wird mit drei Prozent angegeben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Internet-Modewörter unbekannt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.