Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Internationaler Fußacher Faschingsumzug

Der Umzug findet am 16. Jänner ab 14.00 Uhr im Ortszentrum von Fußach statt. Erwartet werden 60 Gruppen mit 2800 Teilnehmern aus Deutschland, Frankreich, Liechtenstein, Schweiz und Österreich.

Vor allem die Gruppen aus dem Ausland beziehen die Zuschauer gerne in das Umzugsgeschehen mit ein und freuen sich wenn die Zuschauer mitmachen und sie mit ihren Narrenrufen anfeuern. Aus dem alemannischen Raum kommen eher sagenumwobene Gestalten und aus Liechtenstein und der Schweiz vermehrt Guggenmusiken.

Aus Vorarlberg sind Zünfte, Garden, Musikgruppen, Wagen und Prinzenpaare vertreten. Was in Vorarlberg die Prinzenpaare sind, sind für die französischen Gäste die Faschingskönigin und ihren beiden Stellvertreterinnen, die bei einer Misswahl gewählt werden und natürlich auch beim Umzug mit dabei sind.

Nach dem Umzug findet in der Fußacher Mehrzweckhalle, der Probebühne und auf dem Schulplatz ein buntes Faschingstreiben statt, bei dem die teilnehmenden Musikzüge und Garden nochmals auftreten. Die ganze Umzugsstrecke wird durch Fußacher Vereine bewirtet. Dadurch entsteht auch bei den Speisen und Getränken eine Vielfalt.

 

Familienfreundlichkeit hat hohen Stellenwert

 Auf die Familienfreundlichkeit wird sehr großen Wert gelegt: Es gibt keine fixen Eintrittspreis sondern Spenden. So kann jeder den Eintrittspreis nach seinen Möglichkeiten gestalten. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass die Fixkosten für einen Umzug sehr hoch sind. Günstige Preise bei alkoholfreien Getränken und Kinderspeisen gehören ebenfalls dazu. Bei der Alkoholabgabe werden Alterskontrollen durchgeführt (Amtlicher Lichtbildausweis erforderlich!).

 

Verkehrssituation

Um die Parkplatzsituation zu entschärfen bitten die Fußacher Faschingszunf die Zuschauer verstärkt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die Linien 15 und 17 aus Richtung Bregenz führen direkt zum Umzugsgelände. Die Linie 17 ist ab dem Bahnhof Lustenau der ideale Zubringer für alle Linien aus dem Raum Dornbirn, der Kummenbergregion und den Zügen aus der Schweiz und Deutschland.

 

Geschichte der Faschingszunft in Fußach

Die Fußacher Faschingszunft besteht seit 1976. Der Umzug wird jährlich eine Woche nach dem Narrentag des VVF veranstaltet. Die erste Umzug wurde 1979 veranstaltet. Danach wurde jedoch bis zum Jahr 1997 kein Umzug durchgeführt. Seit 2003 findet der Umzug jährlich statt. Endet die Faschingssaison vor dem 08. Februar entfällt der Umzug im entsprechenden Jahr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Fußach
  • Internationaler Fußacher Faschingsumzug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen