AA

Intensive Stürmersuche

Altach-Trainer Heinz Fuchsbichler sucht im Angriff nach Alternativen für Jonathan Jaqua.

In den nächsten Tagen geht für Altach-Coach Heinz Fuchsbichler die intensive Suche nach einem Angreifer weiter. Zwei Spieler werden noch in dieser Woche getestet. Aber auch in Sachen Jonathan Jaqua sind die Chancen für die Altacher wieder etwas gestiegen. Denn der US-Boy dürfte nach der Verpflichtung von Stefan Maierhofer bei Rapid Wien kein Thema mehr sein. “Ich erwarte bis Ende Mai eine Antwort von Jaqua. Er will alles zuerst mit seiner Familie abklären”, so der Trainer von cashpoint SCR Altach.

Kommt Friesenbichler?

Fuchsbichler könne sich bei der Stürmerentscheidung auch eine österreichische Lösung gut vorstellen. Ob er damit Austrias Günter Friesenbichler meint, wollte er nicht sagen. Friesenbichler war im Winter bereits ein Thema in Altach. Er wäre nach Christoph Stückler, Mihael Rajic und Ribeiro – die offizielle Bestätigung der Transfers soll es nach der Beendigung der Meisterschaft in der RedZac Erste Liga geben – der vierte Austrianer, der in Altach landen könnte.

Vertragsverhandlungen

Auch bei Vorarlbergs RedZac-Ligisten stehen Transferentscheidungen in dieser Woche an. So sollen heute die Verträge zwischen den Rapidlern Stephan Palla bzw. Christopher Frank und dem FC Lustenau fixiert werden. Trainer Eric Orie will zudem noch einen linken Abwehrspieler sowie einen Stürmer holen. Gültekin Sönmez dagegen kann den Verein verlassen. Bei der Austria laufen die Verhandlungen auf Hochtouren. Im Moment gibt es viele Fragezeichen, unter anderem bei Torhüter Andi Morscher, der Abwanderungsgedanken hat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen