Integratives sportliches Miteinander

Jugendfußball zu Christi Himmerfahrt
Jugendfußball zu Christi Himmerfahrt ©FC Fohrenburger Rätia Bludenz
Bludenz (dk). Am Donnerstag, 14. Mai 2015 (Christi Himmelfahrt) veranstaltet der FC Fohrenburger Rätia Bludenz in der Sparkassen Sportarena (Stadion Unterstein) bereits zum 27. Mal den „Vorarlberger Netz-Schülercup“ für Volksschüler aus dem Bezirk Bludenz.

Ausweichtermin bei Schlechtwetter ist Samstag, 16. Mai 2015.

Ziel dieser Fußballveranstaltung, welche unter dem Motto „Bündnis für Kameradschaft und Toleranz durch Sport“ steht, ist die soziale Integration vor allem Jugendlicher mit Migrationshintergrund sowie sozial benachteiligter österreichischer Jugendlicher. Dabei geht es in erster Linie nicht um den sportlichen Erfolg sondern um das integrative Miteinander, basierend auf Respekt, Toleranz, Frieden, Solidarität und Gerechtigkeit.

Bis zu 600 Teilnehmer erwartet

Zu dem ganztägigen Turnier der 6- bis 10-jährigen Schüler, welches unter der Patronanz der Vorarlberger Kraftwerke AG steht und von ehrenamtlichen Funktionären und Helfern des FC Fohrenburger Rätia Bludenz organisiert und betreut wird, werden 40 bis 45 Mannschaften mit rund 550 bis 600 Kindern erwartet. Die Teams werden nach Altersklassen, unabhängig von Geschlecht und Nationalität zusammengesetzt, wobei sowohl gemischte als auch reine Knaben- bzw. Mädchenmannschaften möglich sind. Gecoacht werden die SpielerInnen von Eltern und/oder Lehrern der einzelnen Schulen, welchen ein ganz besonderer Dank gebührt.

Der Veranstalter freut sich auf zahlreichen Besuch!

Weitere Infos: Rätia-Nachwuchsleiter Gabriel Cristian Cristea, Jellerstr. 1, 6700 Bludenz, 0664-5660456

e-mail bzw. homepage:

nachwuchs@raetiabludenz.at bzw. www.raetiabludenz.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Integratives sportliches Miteinander
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen