Innere Verletzungen nach Sturz auf Skistock

Der Gallus1 brachte den schwer verletzten Mann ins Krankenhaus.Mann
Der Gallus1 brachte den schwer verletzten Mann ins Krankenhaus.Mann ©Wucher Helicopter
Lech - Ein 31-jähriger Skifahrer stürzte am Montag in Lech derart unglücklich auf seinen Skistock, dass er sich eine offene Wunde und innere Verletzungen im Bauchraum zuzog.

Am Montag, gegen 15.45 Uhr fuhr ein 31-jähriger Skifahrer zusammen mit seinem Vater von der Steinmähder-Bergstation über die Skiroute Geißrück in Richtung Steinmähder-Talstation. Er entschloss sich dann spontan über einen nicht völlig mit Schnee bedeckten, etwa 50 Zentimeter hohen Felsen außerhalb der präparierten Skiroute zu springen.

Dabei wurde er sowohl durch eine Mulde vor dem Felsen als auch vom schneefreien Teil des Felsens stark abgebremst und stürzte  in den feuchten Tiefschnee. Beim Sturz dürfte er auf einen Skistock gefallen sein und sich eine offene Wunde am Bauch sowie innere Verletzungen im Bauchraum zugezogen haben. Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber Gallus1 ins LKH Feldkirch geflogen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Innere Verletzungen nach Sturz auf Skistock
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen