AA

Informationen über die Arbeiten beim Oberlochauerbach

Der Oberlochauerbach wird in direkter Linie vom bestehenden Auslaufbauwerk der bereits fertiggestellten Durchlässe im Bereich ÖBB-Trasse und Bodenseeradwanderweg in offener, naturnaher Bauweise in den Bodensee geführt.
Der Oberlochauerbach wird in direkter Linie vom bestehenden Auslaufbauwerk der bereits fertiggestellten Durchlässe im Bereich ÖBB-Trasse und Bodenseeradwanderweg in offener, naturnaher Bauweise in den Bodensee geführt. ©Schallert/BMS
Lochau. Dank des frühlingshaften Wetters konnten die Arbeiten im Rahmen des Projektes „Hochwasserschutzausbau Oberlochauerbach“ wieder aufgenommen werden. So laufen derzeit die Arbeiten mit den Bachöffnungen am Spehler bzw. im Mündungsbereich am Bodensee.
Bilder zum Bericht über die Arbeiten beim Oberlochauerbach

Bestens gelungen ist die Öffnung und naturnahe Gestaltung des Oberlochauerbaches im Bereich der Wohnanlage Seedomizil, dies vom neuen Auslaufwerk unterhalb der Sporthalle bis hinunter zum Einlaufwerk beim Fußgängerübergang über die L 190. Auch der neu adaptierte und beleuchtete Fuß- und Radweg an den See, entlang des neu bepflanzten Gerinnes, begeistert die zahlreichen Benutzer.

Öffnung des oberen Bachlaufes am Spehler

Geöffnet wird derzeit auf einer Länge von rund 150 Metern der obere Bachlauf, vom neuen Einlaufbauwerk am Spehler oberhalb des Alten Schulhüsles bis hinauf zum ehemaligen Einlaufbauwerk oberhalb des Anwesens Rupp. Linksufrig erfolgt hier auf einer Länge von rund 50 Metern der Bau einer massiven Stützmauer, das alte Einlaufbauwerk wird abgetragen und entfernt. Begleitet wird das neue, renaturierte Gerinne von einem vier Meter breiten Weg, der dann in den bestehenden kleinen Fußweg zum Pflegeheim Jesuheim mündet.

Öffnung des Gerinnes im Mündungsbereich am Bodensee

Ebenfalls geöffnet wird derzeit der untere Bachlauf im Mündungsbereich am Bodensee. Der Oberlochauerbach wird hier auf den letzten rund 74 Metern in direkter Linie vom bestehenden Auslaufbauwerk der bereits fertiggestellten Durchlässe im Bereich ÖBB-Trasse und Bodenseeradwanderweg in offener, naturnaher Bauweise in den Bodensee geführt.

Die neue Niederwasserrinne mit einer Sohlbreite von zwei Metern wird mit Weidengewächsen wie Silberweide, Purpurweide, Mandelweide oder Gewöhnlicher Schneeball naturnah gestaltet. Im Mündungsbereich selbst wird rechtsufrig statt der Uferböschung eine Steinschüttung bzw. eine Steinmauer als Leitwerk angelegt.

Bachdurchlass im Bereich der L190

Wie die Abteilung Straßenbau (VIIb) vom Amt der Vorarlberger Landesregierung mitteilt, ist die Erstellung des noch fehlenden Bachdurchlasses des Oberlochauerbaches im Bereich der L190 bereits ausgeschrieben. Der Baubeginn steht jedoch noch nicht fest.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • Informationen über die Arbeiten beim Oberlochauerbach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen