Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Indians mit zwei weiteren Siegen

Dornbirns Baseballer beweisen weiter eindrucksvoll ihre Stärke.
Dornbirns Baseballer beweisen weiter eindrucksvoll ihre Stärke. ©cth
In den letzten beiden Heimspielen im BLA Grunddurchgang waren die Wiener Neustadt Diving Ducks zu Gast in Dornbirn.
Indians mit zwei weiteren Siegen

Dornbirn. Da Gewinner des ersten Spiels bei einem Aufeinandertreffen im Finale den Heimvorteil genießen, war den Indians ein Sieg besonders wichtig. Entsprechend motiviert war das Team von Coach Rusty Thompson am vergangenen Wochenende. Ein Homerun von Joachim Frick im ersten Inning sorgte für die ersten beiden Runs und nach drei Innings lagen die Indians mit 9-0 in Führung. Das Spiel war aber weitaus enger, da die beiden Indians Pitcher Ryan Rupp und Paul Astl zahlreiche Batter der Ducks durch Walks und Hit by Pitches auf Base ließen. Die notwendigen Hits um daraus Kapital zu schlagen gelangen den Ducks aber nicht und konnten sich die Indians das erste Spiel des Tages nach sieben Innings frühzeitig mit 12-2 sichern.

Baseball-Krimi im Spiel 2

Die zweite Partie entwickelte sich dann aber zu einem echten Krimi. Die beiden Pitcher, Chris Squires (Indians) und Adenson Verastegui (Ducks) boten dabei eine besonders starke Leistung. Zunächst gingen die Ducks in Führung, im fünften Inning zeigte der Venezolaner Verastegui erste Schwächen, konnte den Vorsprung seines Teams aber noch absichern. Ein Inning später war es dann der Dornbirner Marcel Jäger, der für den Ausgleich sorgte. Für beide Teams übernahmen fortan die jeweiligen Relief Pitcher. Rusty Thompson dominierte die gegnerischen Batter nach Belieben, wie auch Adam Koontz. Obwohl die Indians in den restlichen Innings der regulären Spielzeit keine Runs mehr scoren konnten, hatten die Indians besonders im neunten Inning eine große Chance auf den Sieg. Auch im zehnten Inning standen die Ducks mit dem Rücken zur Wand, doch wieder war es Koontz, der sein Team im Spiel halten konnte. Ein Inning später verließen den Amerikaner aber die Kräfte. Nach einem Hit und drei Walks in Folge musste Koontz zusehen wie Chris Squires, nach einem Walk von Paul Astl, die Homeplate zum fünften Run der Indians berührte. Das Team von Coach Thompson blieb beim 5-4 Sieg immer ruhig, gab nie auf und nützte routiniert die Schwächen des Gegners zum richtigen Zeitpunkt aus. Damit bleiben Dornbirns Baseballer weiter auf der Erfolgsstraße.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Indians mit zwei weiteren Siegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen