Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In Schlins sind die Bagger aufgefahren

Spatenstich zum Um- und Erweiterungsbau des Schlinser Feuerwehrzentrums.
Spatenstich zum Um- und Erweiterungsbau des Schlinser Feuerwehrzentrums. ©Hronek
Kostenrahmen für Schlinser Feuerwehrzentrum liegt bei 2,6 Millionen Euro. (amp) Erleichterung bei der Ortsfeuerwehr und bei der Gemeinde: endlich Start zur Sanierung und Erweiterung des Feuerwehrzentrums. Nach dem Spatenstich sind die Bagger aufgefahren.
Spatenstich Feuerwehrzentrum Schlins

Der ursprüngliche Kostenrahmen von 2,1 Millionen hat sich durch diverse Umplanungen und Kostenindexsteigerung um rund eine halbe Million auf 2,6 Millionen erweitert. „Die Feuerwehr bringt sich zudem finanziell und durch Eigenlistungen tatkräftig ein“, lobt Bürgermeister Harald Sonderegger das Engagement seiner Florianis unter Kommandant Emanuel Mähr.

Auftragsvergaben

Nach den Baumeisterarbeiten mit 556.000 Euro an den Billigstbieter Nägele Bau vergeben wurden, hat die Gemeindevertretung weitere Vergaben im Volumen von rund 930.000 Euro beschlossen. Darunter fallen ein Warenaufzug, die Beleuchtung, Brandschutztüren, Metallbau- Fenster und Türen, diverse Elektroinstallationen, Garagentore, Holz-Akustikdecke in den Mannschaftsräumen, Spengler- und Schlosserarbeiten. Neu ausgeschrieben wurden die Heizungs- und Lüftungsanlage. Hier erwartet man sich noch kostengünstigere Angebote.

Metallfassade

„Eine Holzfassade wäre rund 11.000 Euro teurer“ stellt Architekt Wolfgang Ritsch fest. Die Gemeindevertretung folgt dem Vorschlag des Ausschusses für Bau- und Raumplanung und beschließt, die Fassade des FW-Gerätehauses mit Trapezblech aus Alu im vorgeschlagenen Braunton auszuführen. „Dazu bedarf es allerdings der Zustimmung des Sachverständigen für Raumplanung und Baugestaltung, sowie der zuständigen Behörde in der BH“, macht Bürgermeister Harald Sonderegger, dass man hier ein „vorbehaltlich“ hinter den einstimmigen Beschluss gesetzt habe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • In Schlins sind die Bagger aufgefahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen