Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In Meiningen flogen die Pfeile

Noah Schreiber und Edith Lang
Noah Schreiber und Edith Lang ©Christof Egle
Bogenclub Meiningen dominiert dritte Auflage des Vorarlberger Hallencups 
Bogen Hallencup Meiningen

Meiningen. An sich Bogenschiessen ein Freiluftsport. Trotzdem trainieren viele der landesweit rund 800 Bogenschützen auch in der kalten Jahreszeit, entsprechend in einer geeigneten Halle. Daraus entstand vor drei Jahren die Idee eines Vorarlberger Hallencups. Das vierte und letzte Turnier fand kürzlich im Schulsaal Meinigen statt. Sieben Mannschaften mit jeweils drei Teilnehmern matchten sich dabei um die Winterkrone im Bogensport.

Der Veranstalter rund um Obmann Willi Kessler räumte dabei groß ab. Sowohl in der Mannschaftswertung durch Meiningen 1, als auch in der Einzelwertung durch den überragenden Noah Schreiber, konnte sich der erst 2017 gegründete Verein durchsetzen. Neben den Hausherren zeigte der BSC Hard mit Platz zwei in der Gesamtwertung und zahlreichen weiteren Spitzenplätzen auf. Unter den Zuschauern auch der Landesobmann Manfred Dietrich. Der freute sich über die zahlreiche Teilnahme und die hervorragenden Leistungen. Dietrich gratulierte dem Veranstalter zum Sieg und zur gelungenen Organisation.

Bald geht es für alle Bogenschützen aber wieder nach draußen, bereits am 24. März steigt in der Götzner Örflaschlucht die Landesmeisterschaft. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • In Meiningen flogen die Pfeile
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen