Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In-Ear & Over-Ear: TaoTronics Bluetooth-Kopfhörer im Test

TaoTronics überrascht mit zwei Preis-Leistungs-Krachern in Sachen Kopfhörern. Wir haben die Bluetooth-Kopfhörer Soundliberty 53 und Soundsurge 60 getestet.

Die Elektronik-Marke Taotronics dürfte den meisten von uns nicht bekannt sein. Das Unternehmen, das Hauptsächlich Kopfhörer, Boxen und LED-Lampen verkauft, gehört zur Sunvalley Group im chinesischen Elektronik-Mekka Shenzhen.

In den letzten Monaten fährt die Marke, die man auch auf Amazon findet, schwere PR-Geschütze auf. Kopfhörer werden verlost und zu Testzwecken an Redaktionen verschickt. Wie auch an VIENNA.at. Da wir die Kopfhörer natürlich nicht behalten, haben Sie hier auch eine Chance, die beiden Kopfhörer zu gewinnen. Aber zunächst zum Text.

Soundliberty 53: Bluetooth-Earbuds im Test

Beide Kopfhörer überzeugen mit jeweils mehr als vier Sternen auf Amazon, für einen sehr kompetitiven Preis. Die kleinen earPod-ähnlichen Soundliberty 53 werden mit 40 Stunden Akkukapazität beschrieben - allerdings, wenn man die Ohrstöpsel regelmäßig ins Case gibt, das es wieder auflädt. Und wirklich ist die Laufzeit ausgesprochen gut, wenn auch nicht ganz 40 Stunden. Die Aufbewahrungsbox ist dabei handlich und kann ohne Probleme in der Hosentasche getragen werden, lässt sich jedoch nicht (oder nur schwer) einhändig öffnen.

Klanglich sind die Bluetooth-Kopfhörer ok, mit Schwächen beim Bass. Da kann man jedoch mit dem handyeigenen Equalizer gehörig nachhelfen, sodass sich die leichten Stecker doch noch gut anhören. Auch das eingebaute Mikrofon ist bei leisem Umfeld ok, schwächelt aber deutlich bei Umgebungsgeräuschen.

Größter Kritikpunkt ist für mich jedoch der Halt. Zugegeben bin ich kein Fan von In-Ear-Kopfhörern mit Glastikaufsatz, denn bei mir hält keine der vier mitgelieferten Größen bombenfest. Für Sport sind sie daher für mich ungeeinet, mit eigenen Schaum-Aufsätzen könnte sich das aber bessern.

Die Verbindung zum Handy oder anderen Bluetooth-Geräten funktioniert problemlos und auch die Touchsteuerung (rechts und links tippen) konnte nach kurzer Eingewöhnungsphase überzeugen. Auf Amazon kosten die Kopfhörer normalerweise 38,99 Euro, mit regelmäßigen Coupons kann man sie aber auch oft um 30 Euro kaufen. Das entspricht meiner Ansicht nach einer guten Preis-Leistung.

>>> Hier geht's zur Verlosung

Soundsurge 60: Kopfhörer mit Active Noice Cancelling

Ein besseres, wenn nicht sogar hervorragendes Gesamtbild machen die Over-Ear-Kopfhörer mit ANC: Beim der aktiven Geräuschunterdrückung werden Schallwellen erzeugt, die die Umgebungsgeräusche auslöschen sollen. Das funktioniert bei den Taotronics Soundsurge 60, indem man einen kleinen Schalter an der rechten Ohrmuschel betätigt. Der Effekt ist vielleicht nicht perfekt, für den Preis um 60 Euro (oft 40 mit Coupon) aber beeindruckend.

Auch klanglich muss sich der Bluetooth-Kopfhörer nicht verstecken, der stark Bass-lastige Lautsprecher deckt das Ohr gut ab und schirmt so zusätzlich von Umgebungsgeräuschen ab. Übertragen werden die Daten über den neuen Bluetooth 5.0-Standard, was vorbildlich ist.

Obwohl er im Vergleich zu teureren Kopfhörern ziemlich schwer ist (rund 280 Gramm), fühlt er sich auch nach längerem Tragen noch nicht unangenehm an. Das Gewicht wird dabei wohl vor allem dem Akku geschuldet sein - im Idealfall hält der knapp 30 Stunden. Und wer den Kopfhörer an die Steckdose anschließt, kann schon nach 5 Minuten mit mehr knapp zwei Stunden Laufzeit rechnen.

Beim Kauf inkludiert ist zudem eine Hard-Shell-Box, in der der Lautsprecher aufbewahrt werden kann. Ein super Deal für einen Preis um die 50 Euro.

>>> Hier geht's zur Verlosung

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • In-Ear & Over-Ear: TaoTronics Bluetooth-Kopfhörer im Test
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen