AA

In Dornbirn-Wallenmahd sollen bis zu 40 Micro-Wohnungen entstehen

Wohnungen in Wallenmahd sollen entstehen
Wohnungen in Wallenmahd sollen entstehen ©Google Maps
Baumanager Alexander Stuchly und Rechtsanwalt Clemens Pichler wollen mit der Microliving Alpha Beteiligungs GmbH ein günstiges Mietwohnungs-Angebot mit kleinen Zwei-Zimmer-Wohnungen schaffen.

Von Günther Bitschnau (WPA)

Im Umfeld des Dornbirner Betriebsgebietes Wallenmahd sollen in absehbarer Zeit bis zu 40 Kleinst- bzw. Micro-Wohnungen in der Größe einer kleinen Zweizimmer-Wohnung entstehen. Als Projektbetreiber und Investoren hinter dem Bauprojekt stehen der Baumanager Alexander Stuchly von der a.stuchly gmbh und der Dornbirner Rechtsanwalt Clemens Pichler. Sie haben für diesen Zweck gemeinsam die Microliving Alpha Beteiligungs GmbH in Dornbirn gegründet.

Günstige, vollmöblierte Kleinstwohnungen

Wie Alexander Stuchly auf wpa-Anfrage erklärte, habe man dafür ein rund 2.000 Quadratmeter großes Grundstück in der Umgebung des Fairmotel Dornbirn auf der anderen Straßenseite der L190 erworben. Dort sollen die bis zu 40 Kleinstwohnungen entstehen. Dazu kommen in dem mehrgeschossigen Gebäude auch Räume für Co-Working (Büros) und ein Fitnessbereich sowie diverse öffentliche Bereiche für die Mieter. "Wir möchten mit unserem Modell einen Beitrag für leistbares Wohnen leisten. Die kleinen Zweizimmer-Wohnungen mit Balkon werden trotz ihrer geringen Größe voll möbliert und ausgestattet sein", so Stuchly. Zudem könnten alle Mieter auch die Zusatzangebote im Haus nutzen.

Keine Kurzzeit-Vermietungen

Mit dem Angebot richte man sich folglich vor allem an Singles und (junge) Paare sowie (FH-)Studenten und Unternehmen, die kleine Wohnungen etwa für ihre Mitarbeiter suchen. Spezielle Kurzzeit-Vermietungen auf wenige Monate seien nicht vorgesehen. In der Regel wolle man die Wohnungen jeweils zumindest für drei Jahre vermieten, so Stuchly.

Baubeginn bestenfalls noch 2020

Gegenwärtig befinde man sich in Verhandlungen mit der Stadt Dornbirn über die genaue Größe des Gebäudes, sagte Stuchly. Er hoffe auf eine entsprechende Entscheidung Anfang 2020. Im besten Fall könne man noch im Laufe des nächsten Jahres mit den Bauarbeiten für das Millionenprojekt beginnen. Die Fertigstellung wäre dann für den Herbst 2021 vorgesehen. Sollte das Modell von günstigen Micro-Wohnungen erfolgreich werden, so wären weitere diesbezügliche Projekte in Vorarlberg vorstellbar, so Stuchly.

(Quelle: Wirtschaftspresseagentur)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • In Dornbirn-Wallenmahd sollen bis zu 40 Micro-Wohnungen entstehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen