AA

In andere Kulturen eintauchen mit einem ESK-Freiwilligendienst

Yvonne Waldner vom aha erklärt alles rund um Ablauf und Kosten eines Freiwilligendiensts des Europäischen Solidaritätskorps.
Yvonne Waldner vom aha erklärt alles rund um Ablauf und Kosten eines Freiwilligendiensts des Europäischen Solidaritätskorps. ©aha
Am 22. Februar findet im Jugend- und Kulturzentrum between in Bregenz ein Infoabend zum Freiwilligendienst des Europäischen Solidaritätskorps (ESK) statt.
In andere Kulturen eintauchen mit einem ESK-Freiwilligendienst

Ich würde den ESK-Freiwilligendienst sofort nochmal machen – man bekommt einen neuen Blickwinkel auf das Leben und lernt neue Kulturen, Sprachen und Menschen kennen. Und dabei kann man noch etwas Sinnvolles machen“, sagt Philipp Aschenbrenner. Der 20-jährige Feldkircher war neun Monate im spanischen Sevilla und hat dort autistische Menschen in ihrem Alltag begleitet und unterstützt. Dabei konnte er seine persönlichen Erfahrungen bei Schwimm- und Fahrradkursen mit autistischen Kindern einbringen, erfuhr aber auch, welche Challenges ein Leben mit Behinderung mit sich bringt: „Meine ESK-Erfahrungen empfinde ich als sehr wertvoll, weil ich mich persönlich weiterentwickelt habe. Ich habe gelernt, das Leben aus einer anderen Perspektive zu betrachten und dass es nicht selbstverständlich ist, dass man gesund ist“, so Philipp. Gerne teilt er seine Erfahrungen mit Interessierten im Rahmen eines Infoabends zum ESK-Freiwilligendienst am Donnerstag, 22. Februar 2024, 18.30 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum between in Bregenz .

Anmelden zum Infoabend

Im Rahmen des Infoabends gibt es nicht nur Insidertipps von Philipp Aschenbrenner, sondern auch Infos von Yvonne Waldner vom aha. Sie begleitet Freiwillige auf ihrem Weg ins Ausland und kann alle Fragen rund um Ablauf, Einsatzmöglichkeiten und Kosten eines ESK-Freiwilligendiensts beantworten.

Der Freiwilligendienst des Europäischen Solidaritätskorps (ESK) bietet jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren die Möglichkeit, für bis zu zwölf Monate in einer gemeinnützigen Einrichtung in Europa mitzuarbeiten. Die Kosten sind durch das EU-Förderprogramm Europäisches Solidaritätskorps und die Aufnahmeorganisation gedeckt. Das aha unterstützt und begleitet bei der Projektvorbereitung und während des Einsatzes. 

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung zum Infoabend gebeten unter www.aha.or.at/event/esk-februar.

aha – Jugendinformationszentrum Vorarlberg
Bregenz, Dornbirn, Bludenz
aha@aha.or.at, www.aha.or.at
www.facebook.com/aha.Jugendinfo

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • In andere Kulturen eintauchen mit einem ESK-Freiwilligendienst