AA

Immunsystem für den Winter stärken

Jasmine Wehinger, Leiter Walter Barbisch und Esma Savci mit gesunden Geschenkskörben aus der Vorderland-Apotheke.
Jasmine Wehinger, Leiter Walter Barbisch und Esma Savci mit gesunden Geschenkskörben aus der Vorderland-Apotheke. ©Emir T. Uysal
Leiter der Vorderland-Apotheke gibt Tipps zur Prophylaxe.

Sulz. (etu) Das höchste Gut für jeden Menschen ist die Gesundheit. Um sich gerade im Winter vor Bakterien, Keimen und Infekten zu schützen, gibt Apotheker Walter Barbisch, Leiter der Vorderland-Apotheke, einige grundlegende Tipps zur Prophylaxe. „Wichtig ist es zunächst, genügend Schlaf zu bekommen“, meint Barbisch. Sieben bis acht Stunden sei der durchschnittliche Idealbereich. Zum stressigen Berufsalltag müsse man unbedingt einen Ausgleich finden. „Am besten an der frischen Natur. Neueste Studien zeigen, dass Waldspaziergänge sich sehr gut auf die Psyche auswirken.“ Man könne auch sein Immunsystem trainieren: „Fundamental ist hierbei eine voll- und hochwertige Ernährung.“ Barbisch rät auch von einseitigen Mahlzeiten ab. „Ich weiß, das lässt sich mit vielen Jobs schwer vereinbaren, aber auch Fast Food wirkt sich schlecht auf das Immunsystem aus.“ Der Apotheker lobt hier die Entwicklung in den Schulkantinen. „In Riedenburg gibt es sogar einen gesunden ‚Rieden-Burger‘“, sagt der Apotheker beeindruckt.

Kleine „Helferlein“
Auch Saunagänge wirken sich positiv auf die Gesundheit und den Körper aus. Doch das Vorstandsmitglied des Apothekerverbands warnt: „Niemals die Sauna aufsuchen, wenn man bereits krank ist – dann werden die Symptome nur schlimmer!“ Weiters empfielt er, möglichst auf Alkohol und Nikotin zu verzichten. „Auf Weihnachtsmärkten wird zwar gern Glühwein geschlürft – bitte in Maßen!“ Auch pharmazeutisch gibt es „Helferlein“: Im pflanzlichen Bereich stärken Roter Sonnenhut, Lindenblüten, Hagebutte und Holunder in Form eines Tees das Immunsystem. Auf der anderen Seite gibt es Vitamin C, D und Zink, die förderlich für das Abwehrsystem sind.
„Wenn es jemanden richtig erwischt hat, muss man sich Zeit gönnen, um Erholung und Ruhe zu finden“, so Barbisch. Viel Tee trinken, Aspirin nehmen, das Bett hüten und möglichst fern vom Fernsehen bleiben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Immunsystem für den Winter stärken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen