Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Imkerei – mehr als ein Hobby

Das Imkern und der Erhalt von Bienenvölkern hat eine große Bedeutung für die Ernte von Nutzpflanzen.
Das Imkern und der Erhalt von Bienenvölkern hat eine große Bedeutung für die Ernte von Nutzpflanzen. ©BZV Lustenau
In Lustenau bewirtschaften 46 Imker etwa 200 Bienenvölker. Die Pflege der Bienen ist eine naturverbundene Aufgabe, die zwar gewisse Kenntnisse, Übung und Erfahrung braucht, aber prinzipiell von jedermann bewältigt werden kann.

Lustenau. Der Vorarlberger Imkerverband (VIV) organisiert am 11. November einen Informationsnachmittag im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum in Hohenems. Interessierte können sich dort über die verschiedenen Gebiete des Imkerjahres informieren.

Bienensterben ist ein weltweites Problem

„Der Honigbiene kommt eine große Bedeutung zu, ist sie doch verantwortlich für die Bestäubung vieler Nutzpflanzen und trägt somit für die Erträge in der gesamten Landwirtschaft bei. Die momentane Entwicklung ist besorgniserregend, da sich weltweit ein Rückgang von Bienenvölkern durch das vermehrte Bienensterben zeigt“, warnen Experten. Die Imker nennen einige Gründe dafür: Die moderne Landwirtschaft mit dem Anbau von Monokulturen bietet Bienen keine Grundlage für eine vielseitige Ernährung.

Der Einsatz von Pestiziden beeinflusst das Nervensystem der Biene und beeinträchtigt ihre Lebensdauer. Frühzeitiges und häufiges Mähen von Wiesen sowie das Pflanzen von Zierpflanzen nimmt den Insekten die Nahrung. All das macht sie anfälliger für Viren und Krankheitserreger. „Wir haben festgestellt, dass Bienen im besiedelten Gemeindegebiet mehr Nahrung finden, als im Ried, da dort Intensivlandwirtschaft betrieben wird. Wenn es mehr Biodiversität auf Landwirtschafts- und Riedflächen gibt, haben Insekten eine Chance zu überleben“, informiert Stefan Vogel, Obmann des Lustenauer Bienenzuchtvereins.

Austausch im örtlichen Bienenzuchtverein

In Lustenau treffen sich die Imker des Bienenzuchtvereins zwischen März und Oktober einmal im Monat in ihrem Vereinslokal. Hier tauschen sie sich über Tracht, Schädlinge und deren Bekämpfungsmethoden, neue rechtliche Situationen, Förderungen von Land und Gemeinde, usw. aus. Besonders die Ausführungen der erfahrenen Imker werden mit Spannung verfolgt.

Jungimker aller Altersklassen gesucht

Obwohl landesweit das Interesse an der Imkerei in den letzten Jahren enorm gestiegen ist, suchen die Bienenzuchtvereine laufend Menschen, die sich für das schöne und wichtige Hobby in der Natur interessieren. Mit einem Infotag möchten sie über ihre Arbeit mit den Bienen informieren, um so neue Mitglieder zu gewinnen. Am 11. November lädt der Vorarlberger Imkerverband in das Bäuerliche Schul- und Bildungszentrum nach Hohenems, um offene Fragen zur Imkerei zu klären, Einblick in die Kursinhalte zu geben und einen Austausch mit Interessierten zu ermöglichen.

Ein Jungimker braucht für die Anschaffung die Behausung für drei Völker, das Wachs und die Bienenvölker sowie einen Imkeranzug, einen Rauchboy und ein gutes Fachbuch. Die Kosten dieser Grundausstattung belaufen sich auf ca. 1.000 Euro, sie sollte mit der richtigen Pflege aber Jahrzehnte verwendbar sein. Pflicht jedes Jungimkers ist der Besuch eines Grundkurses, in dem er Inhalte wie Rechte und Pflichten, Ausrüstung, Standorte, Kosten, Bienengesundheit und –zucht erlernt. Ist dieser absolviert, erhält er eine Förderung vom Land und der Verein stellt ihm einen „Bienengöti“ zur Seite, der ihn in den ersten Jahren betreut.


Factbox:

Infotag: Honigmacher/In gesucht
11. November 2017, 14 Uhr
Bäuerliches Schul- und Bildungszentrum, Hohenems
Der Informationsnachmittag ist kostenfrei
Auskünfte und Anmeldung: viv-ausbildung@outlook.com
www.imker-vorarlberg.at

Infos zum Bienenzuchtverein Lustenau
info@bvz-lustenau.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Imkerei – mehr als ein Hobby
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen