AA

VfB Hohenems mit erstem Saisonsieg gegen Schwaz

©stiplovsek
Livestream: Hohenems vs. Schwaz

Drei Hohenemser Traumtore in nur zehn Minuten bringt ersten Saisonsieg

Brenner-Truppe vergab gegen Schwaz einen weitaus höheren Erfolg, spielte aber stark.

HOHENEMS. Eines vorweg: Mit solch starken Vorstellungen wird der VfB Hohenems in dieser Saison ein wichtiges Wörtchen um die Topplätze in der Regionalliga West mitreden. Drei Traumtore in nur zehn Minuten beschert den Grafenstädtern im ersten Heimspiel gegen den Tiroler Klub SC Schwaz einen hochverdienten Erfolg und präsentierte sich in allen Belangen besser als der Gegner. Bis fast eine Stunde mussten die VfB-Anhänger warten, ehe der Bann gebrochen war. Ein schnell ausgeführter Freistoß und Geniestreich von Pierre Nagler zur Sturmspitze Valdir und dieser umkurt den Keeper Lukas Wackerle und schiebt den Ball ins kurze Eck (59.). Nur sechs Minuten später ist der Sambatänzer erneut zur Stelle und trifft aus kurzer Distanz (65.). Der zweite Angreifer Valentin Matkovic knallt den Ball aus vollem Lauf unhaltbar in die Maschen (69.). Spielmacher Pierre Nagler war zweimal idealer Vorbereiter der Emser Treffer. Mit der 0:3-Niederlage war Schwaz noch gut bedient. Einbahnfußball pear excellence in Richtung Gäste-Tor fast über die gesamte Spielzeit. Zwangsläufig ergaben sich eine Fülle von Möglichkeiten. So vergaben Nagler (6./11./24./85.), Mihajlovic (7.), Valdir (8./Querlatte/26./35./63.), Matkovic (32./54./79.) und der mitaufgerückte Verteidiger Berlinger (80.) Hochkaräter. Der Hausherr hätte weitaus höher gewinnen müssen. Hohenems machte seinem langjährigen Präsident Harald Achenrainer zwei Tage nach seinem 45. Geburtstag ein nachträgliches Geschenk. „Das war schon ganz nach meinen Vorstellungen. Ich kann meiner Mannschaft nur ein Riesenkompliment aussprechen. Das war echt Spitze“, sagt Hohenems Trainer Martin Brenner (37). Dabei überraschte der VfB-Übungsleiter zum Spielbeginn. Mit Angelo Bacic und Luca Vater stand ein neues Duo in der Startformation und ließ Ex-Bregenz Kicker Mario Desnica oder Mert Can Ünal auf der Ersatzbank Platz nehmen. Bei seiner Rückkehr ins Emser Tor erlebte Florian Eres (25) einen relativ ruhigen Abend und hielt seinen Kasten rein. Nur zweimal musste Eres nach Chancen von Martin Schmadl und Michael Knoflach seine Klasse unter Beweis stellen. Die Festung Stadion Herrenried ist unantastbar, VfB Hohenem lieferte zuhause schon eine Gala.

Heimmacht Hohenems hofft auf den ersten Saisonsieg

Die Grafenstädter treffen aber zur Heimpremiere auf das starke Team SC Schwaz.

HOHENEMS. Sowohl VfB Hohenems als auch Tabellenführer SC Schwaz haben zum Saisonstart vier Tore geschossen und zur Heimpremiere heute um 18.30 Uhr (Livestream auf VN.at) dürfen sich die Anhänger aus der Grafenstadt höchstwahrscheinlich wieder über ein Offensivspektakel freuen. Der Unterschied der beiden starken Mannschaften war aber das Hohenems vier Gegentreffer in Mötz hinnehmen musste und der Westmeister Schwaz vor einem Jahr gewann gegen Rankweil zu Null. Die letzten beiden direkten Duelle gingen mit 2:1 und 4:2 an die Tiroler.

Nicht zufrieden mit der Vorstellung seiner Truppe bei der SPG Silz/Mötz (4:4) war VfB-Coach Martin Brenner (37). Deshalb wird die Startformation der Emser gegenüber den ersten 90 Minuten ein neues Gesicht bekommen. Allerdings ließ sich der Hohenemser Übungsleiter in Sachen Aufstellung nicht in die Karten blicken. „Meine Mannschaft muss die taktischen Vorgaben konsequent über 90 Minuten umsetzen und auch Vorbild in der Disziplin sowie Leidenschaft sein. Die vielen Torchancen gilt es noch besser zu verwerten“, kennt Hohenems Trainer Martin Brenner das Erfolgsrezept. Florian Eres (25) wird nach seiner Rückkehr erstmals wieder das Tor der Emser hüten. Stürmer Liam Tripp (19) fehlt wegen einer Wadenverletzung. Verteidiger Luca Vater (22) rückt nach seiner Rückkehr vom Urlaub wieder ins Aufgebot. Fast ein ganzes Jahr ist Hohenems im eigenen Herrenriedstadion unbesiegt. Zehn Siege und zwei Remis stehen für Tim Wolfgang und Co. zuhause auf der Habenseite. Daher ist die Hoffnung auf den ersten Saisonsieg bei den Emsern groß.TK

FUSSBALL

Regionalliga West 2023/2024

2. Spieltag

Der Ticker, Videos vom Spiel Hohenems vs Schwaz

VfB Hohenems – SC Schwaz 3:0 (0:0)

Hohenems, Stadion Herrenried, 400 Zuschauer, SR Manuel Baumann (S)

Torfolge: 59. 1:0 Valdir, 65. 2:0 Valdir, 69. 3:0 Matkovic

Gelbe Karten: 18. Wolfgang (VfB), 71. Topitsch, 84. Cihak (Schwaz/alle Foulspiel), 89. Ünal (VfB/Unsportlichkeit)

VfB Hohenems (4-4-2): Eres; Berlinger, Wolfgang, Zürni, Vater (83. Heimböck); Nagler, Mihajlovic (79. Mora), Bacic, Ganahl (75. Ünal); Valdir (75. Almario), Matkovic

SC Schwaz (4-4-2): Wackerle; Gruber, Neurauter, Danzl, Vogler; Löschl, Cihak, Schmadl (81. Özcan), Veskovic (60. Tipotsch); Michael Knoflach (88. Toprak), Patrick Knoflach


SC Imst – Emma&Eugen Dornbirner SV 1:3

Imst, Velly Arena, 19 Uhr, SR Peitler (S)

TSV St. Johann/Pongau – FC Pinzgau/Saalfelden 2:5 (2:2)

Alle Ergebnisse, Tore aller Ligen

St. Johann/Pongau, 19.30 Uhr, SR Sampl (S)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Regionalliga
  • Hohenems
  • VfB Hohenems mit erstem Saisonsieg gegen Schwaz