AA

Im Gedenken an die Opfer der zwei Weltkriege

Im Gedenken an die Opfer der zwei Weltkriege
Im Gedenken an die Opfer der zwei Weltkriege ©Gemeinde Lochau/MD
Eine Abordnung der Lochauer Vereine sowie politische und militärische Vertreter marschierten am Sonntag, dem 5. November, mit musikalischer Umrahmung durch den Musikverein gemeinsam zur Pfarrkirche, um das traditionelle Gedenken an die Opfer des ersten und Zweiten Weltkrieges begehen.
Seelensonntag

Wetterbedingt fanden die Feierlichkeiten überwiegend in der Lochauer Pfarrkirche statt. Pfarrvikar Alois Erhart führte durch die Hl. Messe, die vom Musikverein Lochau mit der Bundeshymne eröffnet wurde. BM Frank Matt nahm in seiner Ansprache Bezug auf die Geschehnisse der Vergangenheit und spannte zugleich einen Bogen zu den jüngsten Kriegsereignissen in der Ukraine und dem Krieg zwischen Palästina und Israel.

Obwohl nur mehr wenige der heute lebenden Menschen einen direkten Bezug zu den vergangenen Geschehnissen im Ersten und Zweiten Weltkrieg hätten, dürfe man nicht müde werden, immer wieder auf diese Gräueltaten hinzuweisen. Die Erinnerung daran sollte man als mahnenden Hinweis für die Gegenwart und Zukunft am Leben erhalten. Militärkommandant Brigadier Mag. Gunther Hessel nahm in seiner Wortmeldung unter anderem darauf Bezug, dass jeder Einzelne in der Gesellschaft durch mehr Toleranz und Nächstenliebe seinen Beitrag zur Erhaltung des Friedens leisten könne.

Nach der Heiligen Messe begaben sich die Teilnehmer*innen zum Kriegerdenkmal, wo die Kranzniederlegung erfolgte. Die teilnehmenden Vereine würdigten den Verstorbenen schließlich noch mit stillen Fahnengrüßen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • Im Gedenken an die Opfer der zwei Weltkriege