Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Im Einsatz für die Sicherheit der Bevölkerung

Der Krisenstab im Lustenauer Rathaus. Täglich wird ein Gesamtbild über die Lage in Lustenau erstellt und Maßnahmen getroffen.
Der Krisenstab im Lustenauer Rathaus. Täglich wird ein Gesamtbild über die Lage in Lustenau erstellt und Maßnahmen getroffen. ©Miro Kuzmanovic
Seit dem ersten Lustenauer Corona-Verdachtsfall im Jänner ist die Gemeindeeinsatzleitung in Alarmbereitschaft. Das, was wir im Katastrophenschutz im Falle eines Hochwassers mit der Bevölkerung eingeübt haben, kommt uns jetzt im Ernstfall zugute.

Seit fast drei Wochen sind wir nun in dieser Ausnahmesituation und die Coronakrise wird auch in den nächsten Wochen unser Leben auf allen Ebenen bestimmen. 

Täglich tagt im Rathaus seit dem 11. März im der Krisenstab (kleine Gemeindeeinsatzleitung), bestehend aus den Leiterinnen und Leitern der systemrelevanten Bereiche. Der Fokus liegt auf der Gesundheit und medizinischen Versorgung, der stationären und ambulanten Pflege, der Sicherheit und der Kommunikation. Wie im Katastrophenschutzplan festgelegt, wird jeden Tag ein Gesamtbild der Lage in Lustenau erstellt. 

Einmal in der Woche tagt darüberhinaus die erweiterte Gemeindeeinsatzleitung, das sind die Blaulichtorganisationen Rotes Kreuz und Feuerwehr und der Mobile Hilfsdienst MOHI. Danke allen, die in den Seniorenhäusern, Arztpraxen und Spitälern, in der Betreuung und Pflege zuhause, in der Nahversorgung und Infrastruktur, ihren Dienst für die Bevölkerung leisten! Luschnou hebt zämmo!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Im Einsatz für die Sicherheit der Bevölkerung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen