AA

IfS wird von Sozialausschuss der Stadt Feldkirch besucht

Feldkirch - Die Leiterin der IfS-Gewaltschutzstelle, Ulrike Furtenbach, hatte kürzlich die Gelegenheit, die Mitglieder des Sozialausschusses der Stadt Feldkirch durch die neuen Räumlichkeiten der IfS-Gewaltschutzstelle für Vorarlberg in der Johannitergasse 6 in Feldkirch zu führen.

Die Delegation wurde von der Vorsitzenden, Stadträtin Dr. Barbara Schöbi-Fink, angeführt. Die IfS-Gewaltschutzstelle bietet Unterstützung nach Streitschlichtung, Wegweisung, Betretungsverbot, Anzeige oder Verhaftung des Täters bzw. der Täterin mit dem Ziel, dass die Opfer geschützt werden und sich wieder sicher fühlen können. Die Besucher zeigten sich sehr interessiert an den umfassenden Aufgaben der Gewaltschutzstelle, erhalten doch beispielsweise Betroffene von häuslicher Gewalt oder von Stalking breite Unterstützung durch die Mitarbeiterinnen der Stelle.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • IfS wird von Sozialausschuss der Stadt Feldkirch besucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen