AA

"Ich dachte nur an Flucht"

"Ich dachte nur an Flucht" - Dieses Zitat von Natascha Kampusch ist der Titel des Interviews mit dem Entführungsopfer in der neuesten Ausgabe der Wochenzeitschrift "News".

Die junge Frau spricht darin erstmals über ihre achtjährige Gefangenschaft in einem Verlies unter einer Garage in Strasshof. „Ich habe mich immer und immer wieder gefragt, warum das mir – unter den vielen Millionen Menschen ausgerechnet mir – passieren musste.“

Weiters sagte Natascha Kampusch gegenüber Reporter Alfred Worm: „Ich hatte immer den Gedanken: Ich bin sicher nicht auf die Welt gekommen, dass ich mich einsperren und mein Leben vollkommen ruinieren lasse. Ich bin verzweifelt an dieser Ungerechtigkeit. Ich habe mich immer gefühlt wie ein armes Hendel in einer Legebatterie. Sie haben sicher im Fernsehen und den Medien mein Verlies gesehen. Also wissen Sie, wie klein es war. Es war zum Verzweifeln.“

Mit Erscheinen des Interviews in „News“ hat das Warten auf das erste Interview mit Natascha Kampusch ein Ende. Zuvor war tagelang darüber spekuliert worden, wer das erste Gespräch mit ihr bringen wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • kampusch
  • "Ich dachte nur an Flucht"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen