IAW-Session: "Abstand halten mit SAFEDI" mit Christian Beer (Heron)

„Social Distancing“ und Mindestabstand sind in den vergangenen Monaten zu Schlagwörtern der COVID-19-Krise geworden. Mit SAFEDI hat das Vorarlberger Unternehmen Heron ein Tool entwickelt, das via Bluetooth dabei hilft, den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand einzuhalten. Nach dem Motto: „Leben retten – Familie schützen – Betriebe stärken!“

In der heutigen IAW-Session erklärt Christian Beer, Haupteigentümer und Geschäftsführer der Heron Gruppe, wie SAFEDI – neben hygienischen Maßnahmen – dazu beitragen kann, das Gesundheitssystem zu entlasten und die Wirtschaft zu stärken. Host der IAW-Session ist Georg Burtscher.

Hier klicken und Fragen stellen.

Wie du an einer IAW-Session teilnehmen kannst

Die Session wird über die App „Zoom“ abgehalten. Um daran teilzunehmen, musst du dich zunächst kostenlos registrieren. Die Registrierung ist notwendig, um Fragen stellen zu können. Mit diesem Link kannst du dann auch an der IAW-Session teilnehmen.

Klicke heute um kurz vor 14.00 Uhr auf diesen Link und du wirst dann automatisch zur IAW-Session weitergeleitet. Bei der Abfrage, ob ein Hilfsdienst installiert werden darf – bitte akzeptieren. Der Hilfsdienst ist notwendig, damit Zoom auf deinem Computer starten kann.

Auch die Teilnahme über dein Smartphone ist möglich. Lade dafür die Zoom-App auf dein iPhone oder Android-Smartphone.

Hinweis: Als Zuschauer*in kann man dich weder sehen noch hören. Über die Funktion „F&A“ – diese erscheint unten auf der Leiste – ist es möglich, (anonym) Fragen zu stellen.

Wir freuen uns auf dich!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • IAW-Session: "Abstand halten mit SAFEDI" mit Christian Beer (Heron)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen