AA

Hypobank Lustenau lud zur Vernissage

Hypobank Lustenau lud zur Vernissage
Hypobank Lustenau lud zur Vernissage ©veronikahofer
Die Ausstellung unzähliger Postkarten und Fotografien stieß auf großes Interesse bei den Bankkunden.
Hypobank Lustenau lud zur Vernissage

Lustenau Unter dem Titel „Lustenau in alten Ansichten“ präsentierte die Bank Exponate des passionierten Sammlers Hubert Peschl. Filialdirektor Mag. Graham Fitz gestand in seiner Begrüßungsansprache, dass der Ausstellungstitel vom gleichnamigen Buch von Vincent Baur, das vor kurzem erschienen ist, abgeschaut wurde. Jener war ebenfalls unter den interessierten Besuchern und bot sein gelungenes Werk, das schon sehr viele Abnehmer gefunden hat, an. Filialdirektor Fitz und der Privatkundenleiter der Hypofiliale, Stefan Ritter, gaben einen kleinen Einblick in das Bankwesen, das mit der Ausstellung das Thema Vergangenheit bzw. Veränderung gemeinsam hat. „Ohne Veränderung kein Wandel“ war gewissermaßen die Devise des Abends.

Zauber der Originale

Für den erkrankten Leiter des historischen Archivs, Dr. Wolfgang Scheffknecht, sprang Oliver Heinzle ein und bedankte sich als erstes sowohl bei Hubert Peschl, als auch bei Vincent Baur, die das Archiv schon oft mit Material unterstützt haben. Und er hob hervor, dass sich mit dieser Ausstellung die große Chance bietet, teilweise über 100 Jahre alte Postkarten im Original sehen zu können. Anhand dieser Dokumentation eröffnet sich dem Betrachter ein Lustenau, das sich vom freien Reichshof zur größten Marktgemeinde Österreichs entwickelte. Er erinnerte daran, dass Lustenau erst 1830 zu Vorarlberg kam, 1902 von Kaiser Franz Josef zur Marktgemeinde erhoben wurde und erwähnte u. a. das blühende Vereinsleben, das vor dem Schrecken des I. Weltkriegs heranreifte. 1905 erfolgte die Elektrifizierung und 1918 wurde die Republik ausgerufen. Historische Ereignisse, alte Straßenstriche, die Vielzahl der ehemaligen Lustenauer Gasthäuser u. v. m. sind in der sehenswerten Ausstellung in der Hypobank anschaulich dokumentiert. Für die musikalische Note anlässlich der Vernissage sorgte in gekonnter Manier Liedermacher Wolfgang Verocai.

Die Ausstellung läuft noch bis einschließlich 13. Dezember 2018.

Hypo Vorarlberg, Filiale Lustenau

Kaiser-Franz-Josef-Straße 4a
6890 Lustenau

Öffnungszeiten

Montag

08:00 – 12:15

13:45 – 16:30

Dienstag

08:00 – 12:15

13:45 – 16:30

Mittwoch

08:00 – 12:15

13:45 – 16:30

Donnerstag

08:00 – 12:15

13:45 – 16:30

Freitag

08:00 – 12:15

13:45 – 16:30

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Hypobank Lustenau lud zur Vernissage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen