AA

Hunderte Krapfen als „Jagdtrophäe“

Ein Biss in das süße Gebäck.
Ein Biss in das süße Gebäck. ©Emir T. Uysal
Der Schützenverein Rankweil lud zum siebten Krapfenschießen.
Krapfenschießen in Rankweil (2019)

RANKWEIL Training, Wettkampf und Geselligkeit sind die drei Schlagworte, die den Schützenverein Rankweil leiten und begleiten. „In unserem Verein hat der Vorstand jederzeit ein offenes Ohr für seine Mitglieder und nimmt Anregungen, Anliegen und Wünsche gerne entgegen“, erklärt Obmann Stefan Abbrederis. „Hier sind sehr viele unterschiedliche Menschen, Ideen und Interessen vereint.“ Letztes Wochenende stand das dritte Leitwort, die Geselligkeit, im Vordergrund. Zum siebten Mal wurde zum Krapfenschießen in die Vereinsstätte geladen. Mit dem Vereinsluftgewehr auf zehn Meter Distanz und elektronischen Anlagen von DISAG im neu umgebauten Vereinslokal.

30 beste Schützen verewigt

Zwei Tage lang wurde die Zielscheibe ins Visier genommen und die Trophäe … frische, mit Puderzucker bedeckte Krapfen. Über 500 Gäste sind am Wochenende gekommen um ihr Bestes mit dem Gewehr zu geben. „43 Helfer von gesamt 50 Vereinsmitgliedern erklärten sich bereit mitzuhelfen“, lobt Abbrederis sein Team. „Das stellt unsere gute Zusammenarbeit wieder einmal unter Beweis.“ Ein kleines Jubiläum hatte der Verein zudem noch zu feiern: Seit der Gründung sind nun zehn Jahre vergangen. Als kleine Überraschung war für die Besucher eine Jubiläumsscheibe organisiert. Die besten 30 Schützen wurden darauf namentlich verewigt. Im Mai wird das Jubiläumsjahr mit einer Fahnenweihe fortgesetzt. Zudem wurde ein selbstgebrannter Jubiläumsschnaps aus Äpfeln für Erwachsene ausgeschenkt. ETU

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Hunderte Krapfen als „Jagdtrophäe“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen