AA

Hund als Fitnesstrainer für Kater

©Instagram/Canva
Diese zwei haben eine ganz besondere Beziehung: Ein Hund versucht sich zum Missfallen eines übergewichtigen Katers als sein Fitnesstrainer.

Hund Blu und Kater Harvey leben im selben Haushalt. Für den übergewichtigen Harvey bedeutet das vor allem eins: Keine Ruhe vor Blu.

Ein glückliches Zuhause

Kater Harvey war von seiner früheren Familie verlassen und von den Nachbarn durchgefüttert worden. Als ein Hurrikan kam, ließen sie ihn aber auch zurück und er wurde von seiner jetzigen Familie gerettet. Besitzerin Lacy wollte Harvey eigentlich überhaupt nicht behalten, aber ihr Mann Scott hatte sich schon in den Kater verliebt.

Zu diesem Zeitpunkt hatte die Familie schon mehrere Hunde und alle verstanden sich blendend. Auch als Harvey dazu kam, gab es nie Probleme. Bis Blu kam, denn der hält sich schein´bar für Harveys Fitnesstrainer.

Der Beginn einer besonderen Freundschaft

Anfangs brachte das so einige Probleme mit sich: Blu war schon als Welpe sehr verspielt und Harvey war schwer genervt von dem jungen Rüden, der ihn ständig anstupste und den Kater vor lauter Freude und Übermut manchmal wortwörtlich umhaute. Als die Familie den lebendigen Hund bei sich aufnahm, dachte er wohl sofort, dass er und Harvey beste Freunde wären und folgte dem Kater durch das ganze Haus.

Tierisches Fitnesstraining

Harvey wog stolze 13,5 Kilo, als er von seinen jetzigen Besitzern gerettet wurde. Zum Vergleich: Das Gewicht einer Katze liegt für gewöhnlich bei 3,5 bis 5,5 kg. Er musste also definitiv dringend abnehmen. Blu brachte ihn dazu, ein paar Sit-ups zu machen, indem er ihn anstupste: Mal in die eine, dann in die andere Seite und das mehrmals täglich.

Während Blu oft frustriert war, weil Harvey nicht mit ihm spielen wollte, beschwerte sich dieser lautstark über den nervigen Mitbewohner.

Das Blatt wendet sich ...

Besitzerin Lacy hat dabei immer gut aufgepasst, um einzugreifen, falls Blu es übertreibt. Anderseits wollte sie sich nicht zu sehr einmischen, weil es in solchen Situationen sehr wichtig ist, dass eine Katze ihre eigenen Grenzen zieht und dem Hund diese klarmacht. Das ist dann auch passiert und mittlerweile geht auch Harvey Blu manchmal gehörig auf die Nerven.

Was sich liebt, das neckt sich ...

Inzwischen sind die beiden ein Herz und eine Seele: Nun kommt auch Harvey auf Blu zu, vor allem, um intensiv mit ihm zu kuscheln.

Blu ist zudem nicht nur älter, sondern auch etwas ruhiger geworden, trotzdem spielt er immer noch mit Harvey und hilft ihm, Gewicht zu verlieren. Harvey hat inzwischen fast 6 Kilo abgenommen und hat vor allem auch Spaß daran gefunden, mit Blu zu spielen. Teilweise fängt er jetzt sogar damit an, sich auf den Rücken zu drehen und sich spielerisch nach seinem Freund zu strecken. Das macht er aber nur bei Blu und bei keinem anderen Hund der Familie.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Video des Tages
  • Hund als Fitnesstrainer für Kater