AA

Hubschrauberbergung bei Wanderung in Lech

Lech - Ein aus Deutschland stammender 63-jähriger Wanderer erlitt am Sonntag gegen 14.30 Uhr in Lech am Arlberg einen Kreislaufkollaps.

Er war zum Gipfel des Karhorns aufgestiegen und kam dort nach eigenen Angaben erschöpft an. Wegen seines geschwächten Kreislaufs kam er beim Abstieg zu Sturz und zog sich eine Rissquetschwunde am Kopf zu. Er wurde per Hubschrauber geborgen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Hubschrauberbergung bei Wanderung in Lech
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen