Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hubert Bertsch neuer Vizepräsident der Industriellenvereinigung

Hubert Bertsch zum neuen IV-Vizepräsidenten auf Bundesebene gewählt.
Hubert Bertsch zum neuen IV-Vizepräsidenten auf Bundesebene gewählt. ©IV Vorarlberg
Lustenau - Der Bundesvorstand der Industriellenvereinigung hat am Donnerstag den bundesweiten Präsidenten und drei Vizepräsidenten gewählt. Darunter ist Hubert Bertsch, der auch den Posten des Präsidenten der IV-Vorarlberg besetzt.

Die Wahl des Bundesvorstands fiel einhellig aus. Vizepräsidenten werden für die nächsten vier Jahre Hubert Bertsch (Vorarlberg) und Otmar Petschnig (Kärnten) und Peter Untersperger (Oberösterreich). Der Wiener Unternehmer Georg Kapsch (53) ist wie erwartet zum neuen Präsidenten der Industriellenvereinigung (IV) gewählt worden.

Erstmals ein Vorarlberger

Mit Hubert Bertsch wird erstmals einem Vorarlberger die einflussreiche Funktion eines IV-Vizepräsidenten auf Bundesebene übertragen.

„Als IV-Vizepräsident werde ich künftig noch mehr Möglichkeiten haben, um die Anliegen der Industrie und die Anliegen der Unternehmen aus Vorarlberg auf Bundesebene zu vertreten“, so der neu gewählte Vizepräsident Hubert Bertsch.

Die Industriellenvereinigung hat 3.500 Mitglieder, davon 2.200 Firmen mit 500.000 Mitarbeitern. „Da indirekt Zweidrittel aller unselbstständig Beschäftigten durch die Industrie Arbeit haben, muss es gelingen, Österreich wieder zum Topstandort für die Industrie zu machen und damit für Beschäftigung und Wohlstand zu sorgen,“ so der neu gewählte IV-Vizepräsident Bertsch.

APA, VOL.AT

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Hubert Bertsch neuer Vizepräsident der Industriellenvereinigung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen