Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HTL Rankweil lud zum virtuellen Infotag

Lehrer informierten Interessierte über die Chatrooms.
Lehrer informierten Interessierte über die Chatrooms. ©Emanuel Gächter
Letzten Samstag fand an der HTL in Rankweil der mittlerweile traditionelle „Infotag“ statt. Heuer musste er allerdings – coronabedingt - erstmals virtuell über die Bühne gehen.

Eigentlich öffnet die HTL Rankweil an ihrem Infotag Tür und Tor und präsentiert sich einer breiteren Öffentlichkeit. Heuer war jedoch alles ein wenig anders. Doch obwohl dieses Jahr keine Besucher und Besucherinnen im Schulgebäude empfangen werden konnten, ließ es sich die HTL nicht nehmen, einen Infotag auf die Beine zu stellen. Für Interessierte bot sich die Möglichkeit, auf einer eigens für den Tag eingerichteten Homepage mehr über das vielfältige Angebot der Höheren Technischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt zu erfahren. So konnten sich zahlreiche Schüler und Schülerinnen sowie deren Eltern ein „virtuelles“ Bild vom Angebot der Schule machen.
Im Vorfeld zu den verschiedensten Fachbereichen erstellte Videos sowie dazugehörende Informationen führten durch den virtuellen Tag. Zusätzlich zu den Videoinputs wurden Chaträume eingerichtet, in denen sowohl Lehrer und Lehrerinnen als auch Schüler und Schülerinnen allen Interessierten die verschiedensten Zweige ihrer Schule vorstellten. So waren die unterschiedlichen Fächer zu gewissen Zeiten in den Chaträumen vertreten und die Schüler und Schülerinnen informierten über ihren Schulalltag.
Direktorin Mag. Judith Zeiner zeigte sich über den Ablauf erfreut: „Die Corona-Pandemie bedeutet gerade für den Schulbereich höchste Flexibilität an den Tag zu legen und neue Wege zu beschreiten. Wir haben uns entschieden, den Tag der offenen Tür dieses Jahr virtuell abzuhalten, um dennoch allen Interessierten die Möglichkeit zu bieten, einen Blick hinter die Kulissen der HTL Rankweil zu werfen. Wir freuen uns sehr, dass uns das – trotz bescheidener Mittel – gelungen ist.“

Vielseitiges Angebot

Die HTL Rankweil bietet mit ihrer Kombination aus theoretischen und praktischen Fächern ein vielseitiges und breitgefächertes Angebot. So werden parallel zu einer soliden Allgemeinbildung Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die zur Ausübung von Berufen in den verschiedensten Bereichen befähigen. Vor allem die Ausbildungen in den Gebieten Bautechnik, Elektronik und Technische Informatik stehen im Vordergrund. Neben dem fachpraktischen Unterricht und der Matura sind die Diplomarbeiten, die Projekte aus den Innovativwochen sowie die berufsbegleitenden Aufbaulehrgänge, die es in dieser Form in Österreich nur an der HTL Rankweil gibt, die weiteren Highlights und Besonderheiten der Schule.

Anmeldung im Februar

Beim virtuellen Infotag, für dessen Organisation sich neben der Schulleitung hauptsächlich Dipl.-Ing. Anne Tschabrun, Lehrerin im Bereich Bautechnik, verantwortlich zeigt, ging es für viele der virtuellen Gäste darum, die Schule ihrer Zukunft genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Anmeldung für die Jugendlichen erfolgt bereits im Februar. Grundlage dafür ist das Halbjahreszeugnis der aktuellen Schule.

„Infotag“ verpasst?

Wer den virtuellen Infotag an der HTL Rankweil verpasst hat, kann ihn „nachholen“. So stehen die interessanten und amüsanten Kurzvideos der Schülerinnen und Schüler weiterhin zur Verfügung.

Link: https://www.htl-rankweil.at/testseite/infotagonline2020/

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • HTL Rankweil lud zum virtuellen Infotag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen