Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HSC sicherte sich Finalticket

Die HSC Cracks freuten sich über den Finaleinzug
Die HSC Cracks freuten sich über den Finaleinzug ©Michael Mäser
Der SC Hohenems steht im Finale der Tiroler Landesliga.

Hohenems. Nach dem Auftakterfolg gegen die Kundl Crocodiles sicherten sich die Emser auch im zweiten Halfinalspiel gegen die Tiroler einen Erfolg und sicherten sich somit das Ticket für das Endspiel in der Tiroler Landesliga. 

Crocodiles bissen sich zurück

In der Kundler Eishalle starteten die Emser dabei von Beginn druckvoll ins Spiel und Philipp Winzig netzte bereits nach 53 Sekunden zum 1:0 für die Steinböcke ein. Die Lindner Truppe in dieser Phase eindeutig mit mehr Spielanteilen und so erhöhten in weiterer Folge Roman Scheiber und Pascal Kainz noch im ersten Drittel auf 3:0 für die Emser. Blitzstart dann auch in den zweiten Abschnitt und Julian Grafschafter sorgte nach 41 Sekunden für das 4:0 – die vermutliche Vorentscheidung. Doch mitnichten – kurz darauf schwächten sich die Emser selber und ermöglichten den Crocos zweimal eine doppelte Überzahlmöglichkeit. Die Gastgeber ließen sich dies nicht nehmen und konnten durch Schuster und Mitterdorfer auf 2:4 verkürzen. In der 34. Minute setzte Julian Jagersbacher einen drauf und brachte die Scheibe zum 3:4 im Emser Tor unter. Das Spiel war wieder offen und spannend, ehe Winzig mit dem 5:3 dem HSC wieder etwas Luft verschaffte. 

Erstes Finalspiel am Freitag in Hohenems

Auch im letzten Drittel waren die Emser von der ersten Sekunde hellwach und so war es wieder Julian Grafschafter der nach 52 Sekunden zum 6:3 einschoss. In der 43. Minute verkürzte Mitterdorfer aber nochmals zum 4:6 und so drückten die Crocodiles nochmals ordentlich. Die Emser mit einer guten Defensivleistung konnten die Führung allerdings bis zur Schlusssirene retten und sicherten sich in der Kundler Eishalle einen 6:4 Erfolg. Im Finale treffen Kainz und Co. nun auf die Kufstein Dragons, welche sich im Halbfinale gegen die Wattens Penguins durchsetzten. Das Endspiel, welches im Best-of-five Modus gespielt wird, startet am kommenden Freitag mit dem ersten Spiel im Emser Herrenriedstadion. MIMA 

Tiroler Landesliga – 2. Halbfinalspiel 
EHC Kundl Crocodiles – SC Hohenems 4:6 (0:3, 3:2, 1:1)
Tore: Mitterdorfer (2), Schuster, Jagersbacher bzw. Grafschafter (2), Winzig (2), Scheiber, Kainz; 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • HSC sicherte sich Finalticket
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen